Hauptnavigation

Mehr zum Thema: Bergung

Walbergung bei Graal-Müritz

Einsatz - Walbergung

Am späten Samstagabend alarmierte die Einsatzleitstelle Rostock den THW-Ortsverband Stralsund zu einer Walbergung
mehr: Einsatz - Walbergung …
Gruppenfoto vor dem eingestürzten Hochhaus

Übung zur Rettung von Verschütteten nach Hochhauseinsturz

Im Zusammenwirken von Feuerwehr, THW und weiterer Katastrophenschutzeinheiten
THW-Einsatzkräfte aus Husum und Schleswig sicherten das einsturzgefährdete Haus in Treia.

THW stützte Haus in Treia nach LKW-Kollision ab

Ein Lkw-Fahrer verlor in der Nacht zu Freitag  die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Sattelzug  rammt mehrere Autos und kracht dann in ein Haus.
Das Sturmtief Friederike sorgte für einen Wintereinbruch. Das THW war bundesweit im Einsatz wie unter anderem die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Ortsverbände Itzehoe und Elmshorn, wie hier bei einer Bergung eines Lkw in Lagerdorf an der A23.

Bundesweit THW-Einsätze durch Sturmtief Friederike wie hier bei Lkw-Bergung bei Itzehoe

Rund 2.000 THW-Kräfte, mehr als 120 THW-Ortsverbände, unzählbare Einsätze: In fast der gesamten Bundesrepublik waren THW-Kräfte durch Sturmtief Friederike gefordert. Unter anderem auch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Ortsverbände Itzehoe und Elmshorn. Einer der Einsätze war eine Lkw-Bergung in Lägerdorf bei Itzehoe an der A23.
Einsatz einer Sauerstoffkernlanze beim Zerlegen des Ballastkieles des Wracks der Ninive.

Vorweihnachtlicher Funkenflug

Advent, Advent - die Sauerstoffkernlanze brennt!
Sturmtief Herwart: Pumparbeiten in der Hafencity

Sturm Herwart ließ längste Nacht noch länger werden

Eine Stunde länger schlafen?
Gemeinsam besser – Übung von THW, Feuerwehr und Rettungsdienst in Osterrönfeld

Gemeinsam besser – Übung von THW, Feuerwehr und Rettungsdienst in Osterrönfeld

Die Abarbeitung verschiedener Szenarien und das Kennenlernen der verschiedenen Organisationen standen im Mittelpunkt einer gemeinsamen Übung der THW Ortsverbände Bad Oldesloe und Ahrensburg, der Freiwilligen Feuerwehr Tremsbüttel und des ASG Stormarn. Gemeinsam wurde auf dem THW-Übungsgelände des Landesverbandes in Osterrönfeld geübt.
Einsatz des Radladers in Hasloh, SH

Sturm Xavier fordert Einsatzkräfte im Norden

Sturmtief Xavier zog über die Nordhälfte Deutschlands hinweg und richtete auch im Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpomnern, Schleswig-Holstein zum Teil schwere Schäden an.
Unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter wurde die Übung durchgeführt.

„Schietwetter“ 2017 – 250 Einsatzkräfte übten in Basepohl

Mehr als 250 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer nahmen an der Übung „Schietwetter 2017“ teil.
Bergung des Pickups, der bei Lindaunis in die Schlei fuhr

Auto aus der Schlei bei Lindaunis geborgen

THW-Taucher und THW-Kran bargen den Pickup
Teile der Schminkräumlichkeiten auf dem Übungsgelände in Tinglev

DanGer Response 2017 - Ähnliche Szenarien, aber andere Einsatzabschnitte

Das gleiche wie gestern? - Nein, denn die Teams wurden in der Alt- und Neustadt des Übungsgeländes Tinglev in andere Einsatzabschnitte durchgetauscht. Die Bergungs- und Rettungsszenarien allerdings waren nur geringfügig modifiziert an die übenden Gruppen angepaßt.Die Schiedsrichter wurden durch unterschiedliche Herangehensweisen an das Einsatzzenario vor zu vielen Deja Vué Momenten bewahrt.
"DanGer Response 2017" Rettung einer verschütteten Person aus einem Trümmergebiet.

"DanGer Response 2017" ist gestartet

Bergungs- und Ortungsübung im dänischen Tinglev
THW-HH MV SH: Explosion und Brand KFZ-Werkstatt - Einsatz für Preetzer THW-Fachgruppe Räumen

THW-HH MV SH: Explosion und Brand KFZ-Werkstatt - Einsatz für Preetzer THW-Fachgruppe Räumen

THW Fachgruppe Räumen barg mehrere Gasflaschen mit Hilfe des Bergungsräumgerätes.
Anstrengende Tage liegen hinter den Einsatzkräften der SEEBA. Die Arbeit hat sich jedoch gelohnt: Das Team ist offiziell reklassifiziert.

Geprüft und bestätigt: SEEBA erfüllt UN-Standard

Genf. Die Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA) des Technischen Hilfswerks (THW) wurde nach einer 48-stündigen Großübung in Genf zum zweiten Mal reklassifiziert. Die SEEBA erfüllt damit weiterhin die Rahmenvorgaben (Guidelines) der Vereinten Nationen (UN) für Rettungseinsätze nach Erdbeben.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service