Hauptnavigation

THW-HH MV SH: Explosion und Brand KFZ-Werkstatt - Einsatz für Preetzer THW-Fachgruppe Räumen

THW Fachgruppe Räumen barg mehrere Gasflaschen mit Hilfe des Bergungsräumgerätes.

Für die Einsatzkräfte des THW Preetz endete die Nacht auf den 23. Mai bereits gegen 00:30 Uhr. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wurden zur Unterstützung nach Langwedel bei Nortorf alarmiert. Dort war am Vorabend kurz vor 20 Uhr ein Großfeuer in einer Kfz-Werkstatt ausgebrochen, bei dem es auch zu Außengastank explodierte. Die Explosion beschädigte nicht nur umliegende Gebäude sondern verursachte auch weitere Brände. Mehrere Personen wurden verletzt. Ein Großaufgebot von Feuerwehrkräften aus Langwedel, Blocksdorf, Borgdorf-Seedorf, Dätgen, Nortorf, Schülp, Timmaspe und Warder war im Einsatz. Die Aufgabe der THW Fachgruppe Räumen war das Bergen mehrerer Gasflaschen mit Hilfe des Bergungsräumgerätes. Die geborgenen Gasflaschen wurden von der Feuerwehr gekühlt und mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Während die Helferinnen und Helfer des THW sich gegen 6 Uhr auf den Rückweg in den Ortsverband machten, dauerte der Einsatz für die Feuerwehr noch an. Am Ortsverband wurde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt und gegen 8 Uhr konnten alle THW-Kräfte wieder nach Hause entlassen werden.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service