Hauptnavigation

Scheunenbrand - im Einsatz mit der Feuerwehr

THW unterstützt Löscharbeiten mit Räumgerät

In Zarnekau (Kreis Ostholstein) stand am vergangenen Sonntag eine 20 mal 30 Meter große Scheune in Vollbrand, in der landwirtschaftliche Geräte und Stroh gelagert wurden. Mehrere Freiwillige Feuerwehren der Gegend waren seit 22 Uhr im Löscheinsatz.

Um das Stroh besser löschen zu können, wurde es mit dem Bergeräumgerät des THW aus Preetz aus der Scheune geholt Da das Löschwasser über lange Strecken gefördert werden musste, machte die Räumgruppe des THW Eutin den Weg für die Schläuche frei, indem Mauern mit dem Bagger eingerissen wurden. Stroh und Schutt wurden mit den LKW Kippern beider Ortsverbände abtransportiert. Die Scheune brannte komplett nieder, ein benachbartes Wohnhaus und ein angrenzendes Waldstück konnten vor den Flammen gerettet werden.

Die Löscharbeiten dauerten bis circa 6 Uhr morgens an.

  • Helfer aus Eutin und Preetz unterstützen mit Bergeräumgeräten Bagger und Radlader (Bild anzeigen)

  • Helfer aus Eutin und Preetz unterstützen mit Bergeräumgeräten Bagger und Radlader (Bild anzeigen)

  • Helfer aus Eutin und Preetz unterstützen mit Bergeräumgeräten Bagger und Radlader (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service