Hauptnavigation

WELTFRAUENTAG: THW-Engagement - Keine reine Männersache

Große Fahrzeuge und schwere Technik – so stellt man sich sinnbildlich das Technische Hilfswerk (THW) vor. Beides funktioniert allerdings nicht ohne die Menschen,..

...die den gesetzlichen Auftrag des THW erfüllen und für die Werte der ehrenamtlich getragenen Bundesanstalt einstehen. Von Beginn an gehören zu der von Männern geprägten Domäne auch Frauen, die sich auf der haupt- und ehrenamtlichen Seite des THW engagieren.

„Die Hauptaufgabe des THW besteht darin, Menschen in Not zu helfen. Dabei ist es vollkommen irrelevant, ob Männer oder Frauen die notwendige Ausstattung bedienen“, stellt Monika Jansen, THW-Regionalstellenleiterin in Stralsund, anlässlich des internationalen Weltfrauentages fest. „Wichtig ist nur der Fakt, dass geholfen wird.“ Traditionell ist der Anteil von Männern in technisch ausgerichteten Organisationen sehr hoch, wobei die Anzahl an Helferinnen bei uns seit Jahren kontinuierlich zunimmt. Mittlerweile sind es bei rund 4.700 THW-Angehörigen im Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein annähernd 900 Mädchen und Frauen, was einem Anteil von über 19% entspricht, die das THW mitgestalten.

Dabei beschränken sich die Aufgaben der Frauen nicht etwa auf Küche, Verwaltung oder Jugendarbeit, vielmehr sind sie als Einsatzkräfte in den verschiedenen Einheiten tätig oder übernehmen Führungsaufgaben. „Ich bin stolz auf die Kameradinnen, die sich bei uns engagieren. Die Aufgabenbereiche im THW sind vielfältig und ermöglichen es, dass man die eigenen Fähigkeiten auch in zunächst unbekannten Gebieten stärken kann. Um allerdings ein Spiegelbild unserer Gesellschaft zu werden, dürfen es auch gerne mehr Frauen sein“, so Monika Jansen weiter. „So haben wir im Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein auf hauptamtlicher Seite zwei Frauen bei den 10 Führungspositionen. Zurzeit sind im Landesverband 33 ehrenamtliche Helferinnen in Führungsfunktionen davon zwei Frauen, die als Ortsbeauftragte die Geschicke ihrer Ortsverbände leiten.“
Eine davon ist Inga Orlowski, die seit 2009 den Ortsverband Mölln führt. Derzeit stellt sie in einer bundesweiten Videoreihe bei der die verschiedenen THW-Funktionen vorgestellt werden, ihr Amt als Ortsbeauftragte vor:

Zum Videoclip, indem Inga Orlowski in ihrer Funktion als Ortsbeauftragte vorgestellt wird.

Rund 80.000 Menschen engagieren sich bundesweit im THW, über 11.000 davon sind Frauen. Von den rund 7.000 Führungspositionen auf der ehrenamtlichen Seite sind bisher 365 mit Frauen be-setzt. Im hauptamtlichen Bereich sind 506 Frauen angestellt, davon 25 in Führungsfunktionen. Insgesamt verfügt das THW bundesweit über 1.337 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den unter-schiedlichen Aufgabenbereichen, davon 114 Positionen mit Führungsaufgaben. Im Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein sind von 95 Stellen 27 mit Frauen besetzt. „In der Regionalstelle Stralsund, die die 10 Ortsverbände im östlichen Teil Mecklenburg-Vorpommerns betreut, sind wir 6 Frauen in dem 12-köpfigen hauptamtlichen Team,“ freute sich deren Leiterin Monika Jansen über diese gute Quote.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service