Hauptnavigation

Einweihung der Unterkunft Elmshorn

200 Gäste begrüßten die Elmshorner THW-Helferinnen und Helfer am Sonnebnd, den 16. Juni in ihrer neuen Unterkunft , um diese einzuweihen.

„Das ist unser Klinkerbau, wie wir ihn uns gewünscht haben.“ war Edgar Konetzny, Ortsbeauftragter des Elmshorner Technischen Hilfswerks stolz auf den Neubau. Neben zahlreichen Ehrengästen begrüßte er auch den Innenmister des Landes Schleswig-Holstein, Joachim Grote.

In der Elmshorner Nachrichten konnte man nach der Einweihung lesen:
"Praktisch und ohne „Schickimicki“: Neubau des Technischen Hilfswerks Elmshorn eingeweiht

Zehn Jahre Vorlauf, 600 Quadratmeter Bruttogeschossfläche, 1,4 Millionen Euro Baukosten und nebenbei noch ein erheblich vergrößertes Grundstück: Die Helfer strahlten, und viele Besucher gratulierten. Bundes- und Landtagsabgeordnete, der Landesinnenminister, Vertreter von Polizei und Hilfsorganisationen, Kommunalpolitiker, Mitglieder und Funktionäre des THW. Möglich wurde der Neubau, weil das THW aufgrund einer Parlamentsinitiative 2015 27 Millionen Euro extra bekam: „Rettung in der Not für das THW“, erinnerte der Elmshorner Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann (SPD) an die finanzielle Misere der Organisation.
Das Technische Hilfswerk arbeitet zwar eng mit der Feuerwehr und anderen Helfern zusammen; aber im Unterschied zu denen untersteht es dem Bundesinnenminister. „Rein rechtlich ist die Stadt Elmshorn weit weg“, stellte Andreas Hahn als stellvertretender Bürgermeister fest; dementsprechend stellt die Stadt dem THW auch eher symbolische Beträge zur Verfügung. Stattdessen unterstütze Elmshorn das THW „mit viel Sympathie und Verbundenheit“.
Aufgrund der Zuständigkeiten beschränkte sich auch die Rolle von Landesinnenminister Hans-Joachim Grote (CDU) aufs Gratulieren und den Hinweis auf die „große gesellschaftliche Aufgabe“, die das THW wahrnehme. Wozu neben Einsätzen bei Hochwasser oder anderen Katastrophen, auf der A 23 und weltweit auch die Unterstützung bei großen Festen zählt, Hahn erinnerte an Stadtlauf und Hafenfest."

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service