Hauptnavigation

Ausbildung

Ausbildung und Übung sind die Grundlagen für die Einsatzbereitschaft. Berichte und Meldungen über Ausbildungsmaßnahmen und Übungen im nördlichsten Landesverband finden sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Gruppenfoto der AusbilderInnen und der Teilnehmenden der Bereichsausbildung

Pilotprojekt Bereichsausbildung Kraftfahrwesen im OV Norderstedt

Am 21. April 2018 startete die neu gestaltete Bereichsausbildung Kraftfahrwesen im Ortsverband Norderstedt
mehr: Pilotprojekt Bereichsausbildung Kraftfahrwesen im OV Norderstedt …
Grundausbildungsprüfung auf dem Gelände des OV Lübeck

Geprüft für den Einsatz

Geprüft für den Einsatz / und für das Leistungsabzeichen der THW-Jugend
 Gruppenführer Martin Lück testet professionelles Nachtsichtgerät der Bundespolizei / Der Pirol ist gelandet. /  Reichlich Arbeit für die Helferinnen und Helfer des THW Rendsburg. /  Auch Zeit für ein Gruppenfoto mit „Pirol“ war da.

Viel Licht für Landung eines Pirol

Bei guter Sicht landet es sich besser. Daher leuchteten rund 30 Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbandes Rendsburg am vergangenen Freitag den Landeplatz für einen Hubschrauber der Bundespolizei aus. Das Manöver war Teil einer gemeinsamen Übung.
Workshop zum Thema Deichverteidigung in der Regionalstelle Hamburg

Neues vom Deich

Am 24. Februar fand in der Regionalstelle Hamburg ein Workshop zum Thema Deichverteidigung statt.
Friesisches THW auf winterlicher Bootsausbildung

Friesen, die im Winter übers Wasser düsen

Kalte Temperaturen und winterliches Wetter sind nichts zum Bootfahren?!
Aufbau einer Dekontaminationsschleuse für Fahrzeuge im OV Neustadt

Dekontaminationsschleuse für Fahrzeuge

THW-Ortsverbände bereiten sich auf Afrikanische Schweinepest vor
Einsatz einer Sauerstoffkernlanze beim Zerlegen des Ballastkieles des Wracks der Ninive.

Vorweihnachtlicher Funkenflug

Advent, Advent - die Sauerstoffkernlanze brennt!
Absturzgefährdete Person / Verletztentransport / Masken anpassung / Das THW überstellte den Wehren auch Atemschutzgeräteträger

"Verpuffung in Lagerhalle! Menschenleben in Gefahr!"

Übungslage: In Revensdorf (Gemeinde Lindau) kam es am 11. November gegen 13:40 Uhr im Hallenbereich eines Landhandels zu einer Staubexplosion.
Tipps und Tricks zum Fotografieren standen auf dem Programm. Öffentlichkeitsarbeit ist aber weit mehr als nur Fotos zu machen.

5. Grundlagentag Öffentlichkeitsarbeit in Ahrensburg

Mal schnell ein Foto machen und auf Facebook stellen? Öffentlichkeitsarbeit ist vielmehr als das. Einen ersten Einblick in dieses komplexe und wichtige Thema bekamen am Samstag, den 4. November, in Ahrensburg interessierte THW-Helfer aus den Bereichen Hamburg und Lübeck beim 5.Grundlagentag Öffentlichkeitsarbeit. In insgesamt fünf Grundlagentagen Ö in den einzelnen Geschäftsführerbereichen wurden nicht nur Beauftragte Ö, die frisch in dieser Funktion sind, sondern auch Führungskräfte und Funktioner, die ebenfalls die Öffentlichkeitsarbeit tangiert, jeweils sechs Stunden mit dem vielfältigen Bereich vertraut gemacht. Insgesamt waren dies in diesem Jahr über 40 TeilnehmerInnen. Diese Veranstaltungsreihe soll im kommenden Jahr fortgesetzt werden.
Stationserklärung

Geprüft und für gut befunden!

Im Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein wurden Im Oktober 2017 vier Grundausbildungsprüfungen durchgeführt.
Zwei Helfer des THW OV Sörup beim Erklimmen eines der Silos.

Nachtübung am Siloturm

Am Dienstag, 18. Oktober war körperliche Fitness gefragt. Bei einer standortverlagerten Ausbildung ging es für einige Söruper Helferinnen und Helfer hoch hinaus.
Alarmübung: Am Einsatzort musste, nach erfolgreicher Absicherung, ein Baum gefällt werden.

Vielseitige Ausbildungen im Ortsverband Greifswald

Die Helferinnen und Helfer aus dem Ortsverband Greifswald haben in den letzten Wochen einige Aisbildungsdienste mit vielseitigen Themen absolviert. Die Einsatzkräfte übten am Land und auf dem Wasser den Umgang mit technischen Geräten und Fahrzeugen.
Impressionen von der Übung an der rund 100 Ehrenamtliche von JUH und Feuerwehr und THW teilnahmen

Stürmische Kooperation

Gute Zusammenarbeit braucht Pflege. Deshalb trainierten drei THW-Ortsverbände mit Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr und der Johanniter Unfallhilfe am Wochenende gemeinsam in Schleswig-Holstein. Die Übung „Wilster-Wind 2017“ simulierte große Schäden nach einem Orkan.
Gemeinsam besser – Übung von THW, Feuerwehr und Rettungsdienst in Osterrönfeld

Gemeinsam besser – Übung von THW, Feuerwehr und Rettungsdienst in Osterrönfeld

Die Abarbeitung verschiedener Szenarien und das Kennenlernen der verschiedenen Organisationen standen im Mittelpunkt einer gemeinsamen Übung der THW Ortsverbände Bad Oldesloe und Ahrensburg, der Freiwilligen Feuerwehr Tremsbüttel und des ASG Stormarn. Gemeinsam wurde auf dem THW-Übungsgelände des Landesverbandes in Osterrönfeld geübt.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildung für Führungskräfte an der DEULA in Rendsburg

Führungskräftefortbildung bei der DEULA in Rendsburg

Mit der Führungskräftefortbildung an der DEULA (Bundesverband der deutschen Lehranstalten für Agrartechnik) in Rendsburg fand vom 6. bis zum 8. Oktober die 2. von zwei inhaltsgleichen Fortbildungslehrgängen „Mich und mein OV fortentwickeln“ für Führungskräfte in diesem Jahr statt.
Unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter wurde die Übung durchgeführt.

„Schietwetter“ 2017 – 250 Einsatzkräfte übten in Basepohl

Mehr als 250 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer nahmen an der Übung „Schietwetter 2017“ teil.
Einsatzkräfte betreuen verletzte Personen vor Ort.

Blaulicht anstatt Heavy-Metall - Katastrophenschutzübung des Kreises Steinburg in Wacken

Am Samstag, den 09.September 2017, fand im Kreis Steinburg eine Katastrophenschutzübung mit 1500 Einsatzkräften statt. Übungsszenario war ein Massenanfall von verletzten Personen bei einer Großveranstaltung in Wacken.
Arbeiten am Stromverteiler

Technisches Hilfswerk und WEMAG üben Ernstfall

Elektrofachleute versorgen Gemeinde mit Notstromaggregaten
In einer engagierten Runde wurden alle Themen der Öffentlichkeitsarbeit, der Medienarbeit, der internen und der externen Kommunikation beim 3. Grundlagentag Öffentlichkeitsarbeit am 10. Juni in Schleswig diskutiert.

3. und 4. Grundlagentag Öffentlichkeitsarbeit in den Geschäftsführerbereichen Schleswig und Neumünster

Für neue Beauftragte Öffentlichkeitsarbeit, aber auch alle anderen THW-Helferinnen und THW-Helfer, die aus ihrer Funktion heraus mit diesem Themenkomplex zu tun haben und alle, die gerne mal in diesen Bereich hineinschnuppern wollen, wurde dieser Grundlagentag Öffentlichkeitsarbeit ins Leben gerufen.Eintägig wird jedes Jahr in jedem Geschäftsführerbereich diese Maßnahme angeboten.Am zweiten Juniwochenende trafen sich insgesamt 13 Teilnehmer in den Geschäftsstellen Schleswig und Neumünster.
Teile der Schminkräumlichkeiten auf dem Übungsgelände in Tinglev

DanGer Response 2017 - Ähnliche Szenarien, aber andere Einsatzabschnitte

Das gleiche wie gestern? - Nein, denn die Teams wurden in der Alt- und Neustadt des Übungsgeländes Tinglev in andere Einsatzabschnitte durchgetauscht. Die Bergungs- und Rettungsszenarien allerdings waren nur geringfügig modifiziert an die übenden Gruppen angepaßt.Die Schiedsrichter wurden durch unterschiedliche Herangehensweisen an das Einsatzzenario vor zu vielen Deja Vué Momenten bewahrt.
"DanGer Response 2017" Rettung einer verschütteten Person aus einem Trümmergebiet.

"DanGer Response 2017" ist gestartet

Bergungs- und Ortungsübung im dänischen Tinglev
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der LV-Führungskräfteausbildung in Barth. Rechts und links erste Reihe die Dozenten Carola und Thomas Struck.

Führungskräftefortbildung im ASB-Bildungszentrum Barth

Mit der Führungskräftefortbildung am ASB Bildungszentrum Barth (MV) am Maiwochenende 12.- 14. Mai fand der erste von 2 inhaltsgleichen Fortbildungslehrgängen „Mich und mein OV fortentwickeln“ für Führungskräfte in diesem Jahr statt.
Parcours für den Gabelstapler mit ausladender Querlast; dass die Lübecker Hütchen beim Lasttranport nicht touchiert werden, war eines der Ziele der Übung.

Stapeln und Kranen im OV Gadebusch

Ganztagesausbildung für Staplerfahrer - Unterweisung im Arbeiten mit Kränen
Anstrengende Tage liegen hinter den Einsatzkräften der SEEBA. Die Arbeit hat sich jedoch gelohnt: Das Team ist offiziell reklassifiziert.

Geprüft und bestätigt: SEEBA erfüllt UN-Standard

Genf. Die Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA) des Technischen Hilfswerks (THW) wurde nach einer 48-stündigen Großübung in Genf zum zweiten Mal reklassifiziert. Die SEEBA erfüllt damit weiterhin die Rahmenvorgaben (Guidelines) der Vereinten Nationen (UN) für Rettungseinsätze nach Erdbeben.
Großübung: Ölbekämpfung in der Meldorfer Bucht

Großübung: Ölbekämpfung in der Meldorfer Bucht

„Übung, Übung, Übung!“ - so beginnen die Funksprüche der Ölwehrübung in der Meldorfer Bucht. 14 Kilometer westlich von Friedrichskoog sind ein Tankschiff und ein Containerschiff kollidiert. Beide Schiffe sind beschädigt, 100 Tonnen Öl sind ausgelaufen und drei Container gingen über Bord.
Das THW-Zentrum war bei der Übung "Pandora" für Einsatzkräfte der Feuerwehren und der Sanitätsorganisationen Bereitstellungsraum und Verpflegungszentrum.

Das THW-Zentrum Kiel war Bereitstellungs- und Verpflegungsraum bei der Übung "Pandora"

Bei der bundesweitgräßten Anti-Terror-Übung war der TH´W Ortsverband Kiel Bereitstellungs- und Verpflegungsraum für die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Santätsorganisationen. Der Verpflegungstrupp des THW Ortsverbandes Husum verpflegte die Einsatzkräfte. Der Feldkochherd war in einer der Fahrzeughallen des THW Zentrum aufgebaut.
Station 1 - Heben einer Last mit Öldruckhebern

Grundausbildung Geschäftsführerbereich Stralsund beim Tag der offenen Tür der Hochschule der Hansestadt

Fit für den Einsatz – Neue Einsatzkräfte für das Technische Hilfswerk (THW)
TZ Bergungsübung in der Tanzschule: Bereitstellungsraum vor Übungsobjekt /  Lagebesprechung /  kleine Auswahl an Werkzeugen / Bohrungen für Wanddurchbruch

Klopf, klopf - hier sind die Eintänzer von der Bergung

In der Kieler City werden derzeit mehrere Geschäftshäuser im Rahmen der Stadtentwicklung abgerissen. So auch eine Tanzschule. Zu einem besonderen Tanzkurs, weder Standard noch Latein, sondern im klassischen Bergungsstil rückten die Kieler THW-Helferinnen und Helfer am letzten Märzwochenende an.
Angeregte Diskussionen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu verschiedenen Aspekten der Öffentlichkeitsarbeit im THW am Sonntag in der Geschäftsstelle Schwerin beim Grundlagenseminar Ö.

Mit Grundlagenseminaren Öffentlichkeitsarbeit in Stralsund und Schwerin gestartet

Mit Pilotkursen in den Bereichen Stralsund und Schwerin wurde an diesem Märzwochenende gestartet. Dieser Lehrgang wendete sich an alle Neueinsteiger im Bereich Öffentlichkeitsarbeit.
Gemeinsame Rettung einer verletzten Person mit Schwerlastkorb am THW-Kran aus dem Fenster, weil Treppenhaus blockiert ist der Ludwigsluster Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW

Übungen der Parchimer und Ludwigsluster THW-Einsatzkräfte

Am Freitag übte der OV Ludwigslust gemeinsam mit den benachbarten Feuerwehren und am Samstag übten die Helferinnen und Helfer vom THW Parchim.
Ortstermin "Beredskabsstyrelsen Teknisk Skole Tinglev" in Dänemark

DanGer grenzübergreifende Ortungs- und Bergungsübung

Zur Vorbereitung der Bergungs- und Ortungsübung "DanGer" gab es am 25. Februar in der Geschäftsstelle Schleswig ein Treffen der Übungsleiter.
Bestanden - Prüflinge nach bestandener Grundausbildungsprüfung

Prüfung bestanden – THW mit 20 neuen Einsatzkräften im Bereich Neumünster

Am vergangenen Wochenende haben 20 Helferanwärterinnen und -anwärter des Technischen Hilfswerks (THW) erfolgreich die Prüfung zur THW-Grundausbildung absolviert. Aus insgesamt acht Ortsverbänden des Geschäftsführerbereichs Neumünster kamen sie in den OV Kaltenkirchen, um an der Prüfung teilzunehmen.
Zusammenarbeit! Da geht es lang. Das THW unterstützte auch bei der Personenrettung unter Atemschutz.

Übungsszenario: 18 Opfer nach Explosion in Barkelsby! THW Eckernförde und Louisenlund helfen!

In Barkelsby (Kreis Rendsburg-Eckernförde) kam es am 1. November gegen 18 Uhr bei einer Familienfeier zu einer Explosion durch einen Gasgrill. Gebäudeteilbrände und Flächenbrände sind die Folgen. Das an der Ringstraße in dem beschaulichen Dorf gelegene Einfamilienhaus war schwer erreichbar.
Prüfungstag im OV Lauenburg

THW-Grundausbildung in Lauenburg – 16 neue Einsatzkräfte bestehen Prüfung

16 Einsatzkräfte aus dem THW-Geschäftsführerbereich Lübeck absolvierten am Samstag im Herzen von Lauenburg ihre Grundausbildungsprüfung.
Impressionen Logistikübung

Jahresübung der Fachgruppen Logistik

Bei der Jahresübung der Facharbeitsgemeinschaft Logistik des THW Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein trafen sich rund 25 THW-Einsatzkräfte in Nindorf bei Hohenweststedt um gemeinsam zu üben.
Gabriele Vaquette vom Holsteinischen Courier läßt sich vom BR-Chef Oliver Tiedemann den Aufbau des Lagers erläutern.

Besuch vom Holsteinischen Courier beim Lageraufbau

Die schrittweise THWisierung der Holstenhallen zum Gelände für das 16. Bundesjugendlager lockt natürlich auch die Medien an. Von der Heimatzeitung Neumünsters, dem Holsteinisschen Courier kam am Dienstag die Journalistin Gabriele Vaquette, um sich umfassend über den Stand des Lageraufbaus zu informieren.
Über 2 Kilometer Bauzaun warten auf fleißige THW-Helferinnen und Helfer

BR Nord bereitet das 16. Bundesjugendlager vor

Knapp eine Woche vorm Start des 16. Bundesjugendlager nimmt der Aufbau durch BR Nord immer sichtbarere Formen auf dem Holstenhallengelände an.
Gunda Meyer von den Kieler Nachrichten interviewt Oliver Tiedemann den Leiter für den Bereitstellungsraum Nord.

Neumünster macht blau - THW-Einsatzfahrzeuge im Stadtbild machen deutlich; an der Holstenhalle tut sich was

Seit der 29. Kalenderwoche übernimmt das THW stückchenweise das gesamte Holstenhallengelände. Gab es am Freitag noch ein Schleswig Holstein Musik Festival der besonderen Art, Zum Film E.T. wurde die Filmmusik live gespielt und am Sonnabendabend ließen es die Abiturienten der IGS Brachenfeld bei ihrem Abiball richtig krachen. (Die THW-Jugend läßt es dann am 6.8. auf den Sportflächen der Brachenfelder Schule beim Bundeswettkampf so richtig krachen).
Sandsackfüllen in der Neumünsteraner Hindenburgkaserne durch Helferinnen und Helfer der Ortsverbände Itzehoeund Elmshorn.

Sandsäcke für optimalen Trinkwassertransport und als zusätzliche Zeltsicherung

7.000 Sandsäcke für das 16. Bundesjugendlager füllten Itzehoer und Elmshorner Helferinnen und Helfer.
Ölwehrübung bei Putlos am Strand der Hohwachter Bucht

Gemeinsame Ölbekämpfungsausbildung ...

Nord- und Ostsee gehören zu den am dichtesten befahrenen Gewässern der Welt. Um für die Folgen möglicher Schiffsunglücke und Havarien möglichst gut gerüstet zu sein, trainieren THW und Havariekommando in regelmäßigen Abständen den Einsatz von Ölbekämpfungsmaßnahmen. Am ersten Juniwochenende fand eine gemeinsame Ausbildung aller THW-Fachgruppen zur Ölschadensbekämpfung auf dem Truppenübungsplatz Putlos an der Ostsee statt.
Koch- und Motorsägenausbildung

Ausgebildete MotorsägenbedienerInnen wurden von ausgebildeten Köchinnen und Köchen versorgt

Selbst bei Sturm müssen sicher und professionell stärkste Bäume gefällt werden; bei Großeinsätzen im Ernstfall müssen sie über Wochen hunderte Einsatzhelfer und in Not geratene Menschen vollwertig versorgen können.
Deichverteidigungsübung der 2. Feuerwehrbereitschaft Ostholstein mit dem THW Neustadt

Deichverteidigungsübung der 2. Feuerwehrbereitschaft Ostholstein mit THW-Unterstützung

Bei strahlendem Sommerwetter fand am 28. Mai eine Deichverteidigungsübung der 2. Feuerwehrbereitschaft statt.
"Wuff!"

Übung DanGer Response 2016

Explosion einer Munitionsfabrik nahe einer Wohnsiedlung ALLGEMEINE LAGE: zahlreiche zerstörte Gebäude, verschüttete Personen, vermisste Personen
Kraftfahrerausbildung des OV Mölln mit dem Löschzug Gefahrgut.

Kraftfahrerdienst beim OV Mölln mit Kameraden des LZG

Die Kraftfahrer des OV Mölln konnten es schon gar nicht mehr erwarten: Bereits im letzten Jahr hatten viele von ihnen an der ersten Kraftfahrerveranstaltung dieser Art teilgenommen. Am letzten Aprilsamstag war es dann endlich wieder so weit….
Platzarbeiten auf THW-Übungsplatz Osterrönfeld

Platzarbeiten auf THW-Übungsplatz Osterrönfeld

Helferinnen und Helfer von acht Ortsverbänden aus dem gesamten Landesverband trafen sich am 23. April auf dem Übungsplatz in Osterrönfeld bei Rendsburg, um Ausbildung und Gestaltung des Platzes miteinander zu verbinden.
Keine Angst vorm Interview - Wie funktioniert eigentlich Fernsehen? Vor und hinter der Kamera konnten die Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit üben.

Fortbildung der Öffentlichkeitsbeauftragten und Jugendbetreuer

"Kommunikation ist unser wichtigstes Führungsmittel", lautet einer der Grundsätze des THW. Das gilt in besonderem Maße auch für die Jugend-und Öffentlichkeitsarbeit. Mit den Themenschwerpunkten "Interkulturelle Kompetenz" und "Medienbetreuung und Interviewtraining" hatten sich sowohl die Jugendbetreuer wie auch die Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit bei ihrer diesjährigen Wochenendtagung in der Bundespolizeiakademie in Lübeck dem Thema Kommunikation verschrieben.
Fahrt in den Bereitstellungsraum

Alarmierungsübung des Kreises Steinburg für Großveranstaltungen - wie z.B. WOA

Während auf den Matschfeldern rund um Wacken beim diesjährigen Wacken Open Air (WOA) die durch den Dauerregen zum "Wackenpudding" gewordenen Felder im wieder erstarktem sonnigen Sommerwetter trockneten und 75.000 Metal-Fans rund um die Bühnen sich am Programm des weltgrößten Metal-Festival begeisterten, hatte der Kreis Steinburg am Freitagnachmittag eine Alarmübung angesetzt.
Gemeinsame Übung in Polen

Erfahrungsaustausch mit der polnischen Feuerwehr in Borne Sulinowo

Zwischen dem Landesverband HHMVSH und der Kommandantur der polnischen Staatlichen Feuerwehr gibt es, bedingt auch durch die gemeinsame Grenze zwischen den Ländern, seit Jahren eine enge Zusammenarbeit zum grenzüberschreitenden Katastrophenschutz.
Aufbau der Tauchpumpen

Workshop mit Tauchpumpentechnik und Großpumpen

Die Vertiefung fachspezifischer Kenntnisse stand am zweiten Juliwochenende im Mittelpunkt des Workshops der Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen. Die Helferinnen und Helfer aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein praktizierten mit ihren Großpumpen und diversen Tauchpumpen eine vielfältige Ausbildung auf dem Wasserübungsplatz Barme.
 Die Einreise in das Land JALLUCKKRASNI erfolgt für Miriam Grüneberg und Johannes Anger. Die Übungsleitung stellte mit Sorgfalt und aufwendig die verschiedensten Situationen des Auslandseinsatzes nach.

SEEWA Nord in JALLUCKKRASNI

Bei ungewöhnlich heißem Wetter übte die Schnell-Einsatz-Einheit-Wasser Ausland (SEEWA) Modul Nord der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) in Niedergörsdorf (bei Jüterbog) vom 2.-5.7. mit zwei Teams die Trinkwasseraufbereitung.
Ladung transportieren, aber sicher! – Fortbildung zur Ladungssicherung in Lübeck

Ladung transportieren, aber sicher! – Fortbildung zur Ladungssicherung in Lübeck

Wenn der digitale Meldeempfänger Alarm auslöst und die Helferinnen und Helfer mit Fahrzeugen zum Einsatz gerufen werden, muss es in der Regel schnell gehen. Noch wichtiger aber ist, dass die THW-Kräfte mit ihren blauen Einsatzfahrzeugen und ihr Material auch sicher am Einsatzort ankommen.
Deutsch-Polnischer Austausch zum Thema Funk und Einsatzführung

Deutsch-Polnischer Austausch zum Thema Funk und Einsatzführung

Kommunikationsexperten des THW aus Lübeck besuchten ihre polnischen Kollegen, um die Kommunikationstechnik aufeinander abzustimmen. Bei gemeinsamen Einsätzen wird dadurch wertvolle Zeit gespart.
Einzelabseilung von der Windenergieanlage / Ausstieg bei 128 m

Doppelschlag für die "Höhenretter" vom OV Pinneberg

Ende Juni absolvierte die gemeinsame Gruppe mit Spezialrettern von Feuerwehr und THW gleich zwei spannende Dienste, beide in luftiger Höhe.
Gruppenbild der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildung des Landesvebandes für JugendbetreuerInnen und die BeauftragtInnen für Öffentlichkeitsarbeit in der Bundespolizeiakademie Lübeck.

Fortbildungen für JugendbetreuerInnen und Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit in Lübeck

Diskussionen, Vorträge, Gruppenarbeit, Spielepraxis, Gedankenaustausch prägten die diesjährige Fortbildungen der Jugendbetreuerinnen und Jugendbetreuer sowie die der Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit, die an der Bundespolizeiakademie in Lübeck stattfand. Waren die Themen die Steine des "Fortbildungshauses" sorgten das Kochteam der Preetzer Logistik dafür, dass diese Wände gut hielten.
Aufmarsch von schwerem Gerät in Osterrönfeld - Räum- und Ortungsgruppen üben und setzen nebenbei den Übungsplatz instand.

Aufmarsch von schwerem Gerät in Osterrönfeld - Räum- und Ortungsgruppen üben und setzen nebenbei den Übungsplatz instand

Das Wichtige und Nützliche mit dem Angenehmen verbinden. Im Rahmen einer Übung wurde der in den vergangenen Jahren vernachlässigte Übungsplatz an der Autobahn bei Osterrönnfeld  am 25. April  von 6 Räumgruppen im wahrsten Sinne des Wortes „unter die Schaufel“ genommen.
Rutschenauf- und abbautraining auf dem Gelände der Bundespolizei in Lübeck

Riesenrutsche ab dieser Saison mit neuem Betreuungssystem

Eines der gefragtesten „THW-Fahrzeuge“ für die Öffentlichkeitsarbeit im Landesverband ist die Riesenrutsche. Wochenende für Wochenende ist sie seit Jahren im Einsatz und ist bei vielen Veranstaltungen im Landesverband und auch bundesweit ein Blickfang erster Güte und als 10m hohe Rutsche ein Spaß für jung und alt.
Für die sechs übenden Zugtrupps galt es eine fiktive Sturmlage in Lübeck übungsmäßig zu bekämpfen.

Übung der Zugtrupps und Tagung der Zugführer und Fachberater aus dem Bereich Lübeck

Die Tagung der Zugführer und Fachberater des Geschäftsführerbereichs Lübeck fand am Sonnabend statt. Während am Vormittag die Vorbereitungen auf den G7 Gipfel in Lübeck, neue Ausstattung im GFB und weitere Themen auf der Agenda standen, wurde am Nachmittag eine Übung der Zugtrupps durchgeführt.
Die „Mobilen-Ö-Teams“ der Landesverbände Bremen, Niedersachsen und Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein.

Mobile Ö-Teams übten in Hoya

Sonnabend, 14. März, Lehrsaal 8 der THW Bundesschule Hoya: Anhand eines Großschadensszenarios üben Freiwillige Ö-Helfer aus den Landesverbänden HBNI und HHMVSH die Öffentlichkeitsarbeit im Einsatz. Am Beispiel eines LKW-Unfalls auf der BAB 7 aus dem vergangenen Dezember hatte die Übungsleitung ein Planspiel ausgearbeitet.
Der Wanddurchbruch, in der Regel unaufwendiger als ein Deckendurchbruch, nicht nur wegen Kalksandstein statt armiertem Beton.

THW Norderstedt übte den Durchbruch im Abbruchhaus

Am Samstag übten Einheiten des Technischen Hilfswerks (THW) Norderstedt in einem von der Firma Manke Bau zum Abriss vorgesehenem Mehrfamilienhaus in Henstedt-Ulzburg. Unter realistischen Bedingungen wurde der Einsatz von verschiedenen Rettungsgeräten geübt, mit denen sich Zugang zu Verschütteten Personen durch Mauern und Decken verschafft werden kann.  
Workshop Photoshop Elements in der Geschäftsstelle Neumünster.

Workshop zur Bildbearbeitung in der Geschäftsstelle Neumünster

Bereits zum vierten Mal, nach Lübeck, Schwerin und Rendsburg war jetzt Neumünster Treffpunkt für den Einsteigerworkshop zur Fotobearbeitung mit "Photoshop Elements".
LuK-Fortbildung Teil 1 LV-LuK-Team mit den LuK-Teams aus den Geschäftsführerbereichen Hamburg, Lübeck und Schleswig in der THW-Bundesschule Hoya.

LuK-Fortbildung für LV und Geschäftsstellen LuK-Teams

Die Leitungs- und Koordinierungsstäbe (LuK) von Landesverbandsdienststelle und den sechs Geschäftsstellen des Landesverbandes haben sich zur Fortbildung in der THW Bundesschule Hoya getroffen.
Rettungsschere trifft Stahlbetonbewehrung.

Übergabe von neuen hydraulischen Rettungssätzen an LV HH/MV/SH

Hauptamtliche Mitarbeiter des THW wurden als Multiplikatoren für neu ausgelieferte Rettungssätze in Kiel geschult. Neuerungen im Bereich der Kennzeichnung der Hydraulikschläuche sowie der Verarbeitung der Schere und des Spreizers.
Am Sonntag, den 09.11.2014, trafen sich 26 Junghelferinnen und Junghelfer der THW Jugend Flensburg und der Ortsjugendfeuerwehr Klues um zu einer Schnitzeljagd zu starten.

Mini FeuerWerk - Schnitzeljagd der Jugendfeuerwehr und THW-Jugend

Ganz unter dem Motto FeuerWerk veranstalteten die Jugendgruppen der Ortsfeuerwehr Flensburg Klues und des THW Ortsverbandes Flensburg eine Schnitzeljagd.
Gemeinsame Übung des THW OV Norderstedt mit der Freiwilligen Feuerwehr Tangstedt

Feuerwehr Tangstedt und THW Norderstedt übten gemeinsam

Am Donnerstagabend haben die Freiwillige Feuerwehr Tangstedt und das Technische Hilfswerk Norderstedt den Ernstfall geübt. Das durchaus realistische Szenario: Explosion in einem Einfamilienhaus in Tangstedt mit vermutlich drei vermissten Personen.
Fahrtraining auf Flugplatz Hungriger Wolf

Acht Ortsverbände trainieren gemeinsam für den Einsatz

Am Sonnabend, den 11. Oktober hatte die „AGA GITZ“ (Arbeitsgemeinschaft Ausbildung der Geschäftsstelle Itzehoe – jetzt: Neumünster) des THW-Landesverbands Hamburg-Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ein besonderes Training für die Kraftfahrer der Ortsverbände ausgearbeitet:
Nur beim THW kann man so richtig cool abhängen!

Nur beim THW kann man so richtig cool abhängen! - (Mit dem richtigen Training gegen den Absturz!)

Helferinnen und Helfer, welche in absturzgefährdeten Bereichen eingesetzt werden (wollen), müssen auf diese Einsatzoption gut vorbereitet sein!
Internationale Übung „WODA 2014“in der Republik Polen

Internationale Übung „WODA 2014“ in der Republik Polen

Rund 130 THW-Helferinnen und -Helfer haben von 25.-28. September 2014 in der Republik Polen geübt. Gastgeber auf der polnischen Seite war die Feuerwehrschule in Borne Sulinowo (Woiwodschaft Westpommern).
Start der zentralen Grundausbildung 2014/2015 des GFB Schwerin

Start der zentralen Grundausbildung 2014/2015 des GFB Schwerin

Seit langem wird innerhalb des Geschäftsführerbereiches Schwerin die zentrale Grundausbildung durchgeführt. Nach vielen erfolgreichen Durchläufen startete am 27.09.2014 die Grundausbildung 2014/2015.
Schiedsrichter aus Ortsverbänden von nicht beteiligten GF-Bereichen bewerteten die Lösungen der Übungsaufgaben. Hier Rettung einer eingeklemmten Person.

Leistungsvergleich „Schietwetter 2014“

Unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter mussten die Einsatzkräfte aus mehreren teilnehmenden Ortsverbänden mehrere Rettungslagen abarbeiten.
Ausbildung Ladungssicherung

Sicher in den (Transport-) Einsatz...! Pilotausbildung in Schwerin

Ladungssicherung ist ein sehr wichtiges Thema – generell und gerade auch im THW!
Teamfoto

THW errichtet Logistikstützpunkt 

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Fachgruppen Logistik des nördlichsten THW-Landesverbandes zu einer gemeinsamen Wochenendübung auf dem Standortübungsplatz Wüstenei bei Lübeck. 
Übung Vermisstensuche des THW OV Bad Doberan - Helfer bei der Vorbereitung zur Rettung der letzten vermissten Person (ein Dummy), um die Hebekissen einzusetzen.

Vermisste Kinder in Bastorf - nächtliche Einsatzübung des THW Bad Doberan

Nächtliche Einsatzübung für das THW Bad Doberan inBastorf: Am Freitagabend gegen 22 Uhr wurden die freiwilligen Helfer vom Technischen Hilfswerk(THW) Ortsverband Bad Doberan alarmiert. Die einzige Information hierzu lautete, dass eine unbekannte Anzahl an Kindern auf einem unwegsamen Privatgelände vermisst wird.
Realistisches Rauchszenario bei der Übung auf der Kieler Förde.

Übung: Brand auf Passagierschiff

Ein Feuer an Bord gehört zu den gefährlichsten Szenarien in der Schifffahrt. Kein Wunder also, dass die Alarmmeldung über ein Feuer an Borde eines Fördefahrschiffes auf ein Großaufgebot an Rettungskräften auf den Plan rief. Glücklicherweise handelte es sich dabei nur um eine großangelegte und sehr realistische Übung.
Mit dem ESS werden Einsatzstellen überwacht und die Rettungskräfte frühzeitig vor weiteren Gefahren gewarnt.

Einsatzstellen-Sicherungssystem als einziges im nördlichsten Landesverband

Mit dem ESS werden Einsatzstellen überwacht und die Rettungskräfte frühzeitig vor weiteren Gefahren gewarnt. Das Einsatzstellen-Sicherungssystem ist in vielen Gefahrensituationen einsetzbar und sehr hilfreich. Nicht nur bei der Überwachung von einsturzgefährdeten Gebäuden und Trümmerstrukturen, sondern auch bei Deichen, Hanglagen und in Hochwasser-Situationen.
Logo zur Initiative Feuerwerk

Jugend-FeuerWerk am Deich

Jugendliche von Feuerwehr und THW übten gemeinsam für den Katastrophenfall am Elbdeich. Am Samstag, den 12. Juli 2014, übten 120 Jugendliche von THW und Feuerwehr in gemischten Gruppen an acht Stationen für den Ernstfall „Sturmflut an der Westküste“. Die Nachwuchs-Einsatzkräfte wurden von der Übungsleitung in bunte Gruppen aufgeteilt. Am Anfang kannte niemand den Nächsten und doch sollten gemeinsam schwierige Aufgaben gelöst werden. Hier kamen nun die Ausbilder aus den aktiven Teilen von Feuerwehr und THW ins Spiel. In altersgerechten Unterweisungen lernten sie die Jugendlichen an den Stationen an und dann musste das eben erst gebildete Team die Aufgaben lösen. Dabei waren mal die Jugend-THW’ler im Vorteil und mal die kleinen Feuerwehrleute – je nach Schwerpunkt der Aufgabenstellung lernte mal der eine vom anderen und dann der anderen von einem. Es war ein Tag voller neuer Impressionen, an dem Wasser gepumpt, Sandsäcke gefüllt und verbaut, „Feuer“ gelöscht und andere knifflige Aufgaben gelöst werden mussten.
Nach einem Startvortrag von Dieter Diedrich wurden die Gäste in Gruppen aufgeteilt und von Station zu Station geführt, wo sie kompetent von Helfern aus diesem Aufgabenbereich informiert wurden.

Freitag war Besuchstag im BR 500

Stand am Donnerstag, der Brückenbau in Barme im Fokus, so war es am zweiten Besuchstag dem Freitag der Bereitstellungsraum 500 in Bruchhausen-Vilsen. Gäste aus den 5 norddeutschen Bundesländern waren gekommen, um sich den BR 500, in dieser Form erstmalig realisiert, und dessen Besondergheiten anzusehen. Die Gäste kam aus verschiedenen Organisationen, Ämtern, Institutionen auch als potentielle Anforderer für vergleichbare Großereignisse.
Die Besucher und Besucherinnen gemeinsam mit THW-Angehörigen vor der fertigen Brücke.

Brückenbau: THW baut Gigant aus Stahl

Rund 100 ehrenamtliche Brückenbauerinnen und Brückenbauer des Technischen Hilfswerks (THW) trainieren seit dem 14. Juni den behelfsmäßigen Aufbau einer Eisenbahn- und LKW-Brücke über ein Gewässer – eine Premiere und zugleich Kompetenzvertiefung für alle Beteiligten. Schauplatz der groß angelegten Übung ist das Gelände der THW-Bundesschule in Hoya. Im Rahmen eines Besuchertages nutzten heute Fachbesucher und Vertreter aus Politik und Wirtschaft die Gelegenheit, den THW-Kräften bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen.
Von oben sind die Ausmaße des Bereitstellungsraums 500 (BR 500) gut erkennbar.

Camping all inclusive: Bereitstellungsraum 500 im Test

Es hat den Anschein einer großen Zeltstadt, doch dahinter verbirgt sich geballte THW-Kompetenz: Der Bereitstellungsraum 500 (BR 500). Dieser kommt zum Einsatz, wenn bei Großschadenslagen wie Hochwasser, Sturm oder anderen Katastrophen Einsatzkräfte über eine längere Zeit versorgt und untergebracht werden müssen. Seit dem vergangenen Wochenende unterziehen die THW-Helferinnen und Helfer das Konzept in Bruchhausen-Vilsen einem Belastungstest.
Übung der OV HH Nord und HH-Wandsbek im dänischen Tinglev

Gut gerüstet und für den Ernstfall bereit

Im Rahmen der Großübung des THW Ortsverbandes Hamburg-Nord trainierten vom 20. bis 22. Juni rund 150 Einsatzkräfte auf dem Übungsplatz des dänischen Katastrophenschutzes in Tinglev die Ortung und Rettung von verschütteten Personen nach einem Meteoriteneinschlag. Neben den rund 120 THW-Helferinnen und Helfern aus Hamburg-Nord und Wandsbek nahmen auch 30 Helfer weiterer Ortungs-Fachgruppen aus Bad Segeberg, Stralsund, Neumünster, Kiel und Gadebusch teil. Das Szenario – ein Meteoriteneinschlag in Süd-Dänemark – sah integrierte Operationen von verschiedenen Ortungsfachgruppen und Bergungseinheiten vor. Die Ortungsgruppen hatten die Aufgabe, mit Hunden und technischem Gerät verschüttete Personen ausfindig zu machen, die im Anschluss von nachrückenden Bergungseinheiten gerettet werden.
Impressionen von der Großübung Massenanfall von Verletzten - Der Rettungsdienst im Kreis Plön veranstaltet alle 2 Jahre einen Ausbildungstag für alle Auszubildenden im Rettungsdienst aus Schleswig-Holstein und Hamburg.

THW unterstützte Großübung Massenanfall von Verletzten des Rettungsdiemnstes im Kreis Plön

Der Rettungsdienst im Kreis Plön veranstaltet alle 2 Jahre einen Ausbildungstag für alle Auszubildenden im Rettungsdienst aus Schleswig-Holstein und Hamburg.
Heute fiel der Startschuss für den Aufbau des BR in Bruchhausen-Vilsen.

System BR 500 Nord: Startschuss für die Großübung

Mit der Vorbereitung des Marktplatzes in Bruchhausen-Vilsen und dem Aufbau der Führungsstellen für Logistik und Feldlager hat am Donnerstag, den 19. Juni die Übung zum Bereitstellungsraum 500 (BR 500) begonnen. Bis zum Wochenende wurden 63 Zelte aufgebaut, in die ab Sonntag jeweils bis zu 8 Personen einziehen können. Insgesamt bietet der Bereitstellungsraum bis rund 600 Helferinnen und Helfern Unterkunft, sowie Verpflegungs- und Sanitäreinrichtungen. 
Am 20. Juni war schon etwas von  der zukünftigen Brücke erkennbar.

Brückenbau-Übung 2014 gestartet

Mit einer Einweisung in die Übungslage und den Übungsauftrag begann am vergangenen Samstag die große Brückenbau-Übung an der THW-Bundesschule Standort Hoya. Noch bis zum 11. Juli 2014 werden die rund 100 beteiligten Spezialisten der Fachgruppen Brückenbau aus 14 Ortsverbänden bundesweit auf dem Wasserübungsgelände des THW in Barme eine Brücke des Typs Schaper-Krupp-Bahn (SKB) über die Weser errichten und auch wieder zurück bauen.
Rettungshundeprüfung in Grevenkrug und Osterrönfeld

7 frisch geprüfte Rettungshunde verstärken die THW Ortung in Schleswig-Holstein

Prüfung für Vierbeiner und Hundeführer mit verschiedenen Szenarien.
Kranausbildung in Rostock

Bereichsausbildung „Bediener Ladekrane“ im GFB Schwerin

15 Teilnehmer schlossen am vergangenen Wochenende die Bereichsausbildung „Bediener Ladekrane“ in Rostock erfolgreich ab.
Schlußappell - 55 Junghelferinnen und Junghelfer treten gespannt an. Links stehen die Eckernförder Jugendlichen. Landesbeauftragter Dierk Hansen gehörte zu den ersten Gratulanten.

55x Leistungsabzeichen - „Ich mach´s kurz! Alle Bestanden!"

55 Junghelferinnen und Junghelfer aus 9 schlewig-holsteinischen Ortsverbänden trafen sich zur Abnahme des Leistungsabzeichen im OV Heide. Im nachfolgenden Bericht haben wir exemplarisch die 10 EckernförderInnen im Fokus
Grundausbildungsprüfung im GFB Schwerin in und rund um die OVU Schwerin

Öffentliche Grundausbildungs- und Kombinationsprüfung in Schwerin

Erfolgreicher Abschluss des zentralen Grundausbildungsdurchlaufes im GFB Schwerin
Verletztenversorgung und -transport

Rettungsübung: Schnelle Hilfe nach Schüssen in einer Schule

Schüsse in einer Schule und zahlreiche verletzte Schüler und Lehrer. Ein Szenario, das auch seit den Tragödien von Winnenden (2009) und Erfurt (2002) nichts von seinem Schrecken verloren hat. Aber auch viele andere außergewöhnliche Schadensfälle mit einem Massenanfall von Verletzten stellen eine besondere Herausforderung für die Einsatzkräfte von Polizei und Hilfeleistungsorganisationen dar.
Bei der Ölübung im September 2007 in Lübeck und Travemünde wurde das Konzept BR 500 erstmalig in der Praxis umngesetzt.

System BR 500 Nord: Gesucht werden ....

Hochwasser, Sturm oder andere Katastrophen: Im Fall einer Großschadenlage müssen Einsatzkräfte bereit stehen, um Menschen in Not schnell helfen zu können -  auch über einen längeren Zeitraum wie zuletzt das Hochwasser an der Elbe. Für den langfristigen Einsatz sind besondere Maßnahmen notwendig: So muss unter anderem ein sogenannter „Bereitstellungsraum“ (BR) zur Verfügung stehen, in dem die Helferinnen und Helfern untergebracht sind und von dort aus zu den Einsatzstellen fahren.
Ölwehrübung zwischen Falckensteiner Enge und Laboe auf der Kieler Förde

Um 12:17 Uhr war die Kieler Förde dicht - Ölwehrübung mit 830m Sperre über Verkehrstrasse ins Baltikum

An der Friedrichsorter Enge, Westseite der Kieler Förde, und bei Laboe, an der Ostseeite der Förde, waren die Schwerpunkte einer großangelegten Ölwehrübung die vom Landesbetrieb Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) mit über 200 Einsatzkräften am Sonnabend stattfand.
Die Prüflinge in Kiel nach Erhalt der Urkunden zum Gruppenfoto mit Prüfungskommission und Hund vor den Garagen des OV Kiel.

43 neue Einsatzkräfte für das Technische Hilfswerk im Bereich Schleswig

Abschluß der Grundausbildung in Kiel
Bundesweit erste Grundausbildung nach neuem Curriculum in Neustrelitz

Bundesweit erste Grundausbildung nach neuem Curriculum

Prüfungstag im Ortsverband Neustrelitz
Bereichsausbildung „Kraftfahrwesen“ im GFB Schwerin (Ausbildungsstätte Kägsdorf 22./23.03.2014)

Bereichsausbildung „Kraftfahrwesen“ im Geschäftsführerbereich Schwerin

Die Bereichsausbildung Kraftfahrwesen, eine besondere Kompetenz innerhalb des Geschäftsführerbereiches Schwerin startete, wie bereits in den Vorjahren und gemäß Ausbildungsplanung des Geschäftsführerbereiches wiederum am vierten Märzwochenende  in den Räumlichkeiten und auf dem Gelände der Ausbildungsstätte Kägsdorf.
Bereichsausbildung „Gabelstaplerführer“ im GFB Schwerin (Ausbildungsstätte Kägsdorf, 21./22./23.03. 2014)

Bereichsausbildung „Gabelstaplerführer“ im GFB Schwerin

Das (An- )Heben und Bewegen von Lasten – für jeden THW`ler ein Begriff. Grundlegendes Thema innerhalb der Grundausbildung, weiterführend wird es im Rahmen der Fachausbildung behandelt.  
Bereichsausbildung „Feldkoch, Teil I“ im GFB Schwerin (Rostock 21./22./23.03.2014)

Bereichsausbildung „Feldkoch, Teil I“ im GFB Schwerin

Noch sind die Kessel der Feldkochherde (FKH) kalt, ist kein Klappern von Geschirr und Küchenausstattung(en) zu vernehmen. Noch zieht kein verführerischer Duft von Gesottenem und Gebratenem über den Ausbildungsplatz und in die Nasen der Akteure und Ausbildungsteilnehmer.  
Bereichsausbildung „Bediener Motorsägen, Teil II“ im GFB Schwerin  (21./22./23.03.2014)

Bereichsausbildung „Bediener Motorsägen, Teil II“ im GFB Schwerin

Bereits von Weitem konnte man lautes Motorengeräusch  zahlreicher Motorsägen aller Größen und Hersteller, deutlich warnende Kommandos sowie das charakteristische Knacken und Krachen gefällter Bäume, die dann auf den Waldboden aufschlugen, wahrnehmen.
Die Bad Doberaner THW-Helfer Jan-Erik Mutscher und Henryk Dreier beim Einsetzen eines Schwimmskimmers zur Ölaufnahme. Im Hintergrund das neue Boot der Fachgruppe Ölschaden beim Ausbringen der 80 m langen Ölsperre.

THW-Strandleben bei Börgerende

Das erste Mal: Das THW-Ölwehr übte am Strand von Börgerende
Nicht mit Eulenpost (Wanddeko im Hintergrund) wie bei Harry Potter sondern mit Digitalfunk wurde mehrsprachig die Kommunikation bei der HCP-Übung trainiert.

Fit für das nächste Hochwasser – Ausbildung 1-2014 des HCP-Moduls „Elbe“

Sprechfunk auf Englisch, die Selbstversorgung des Teams und die Zivilschutzsysteme Dänemarks, Polens und der Schweiz standen auf der Agenda der Frühjahrsausbildung des norddeutschen Großpumpenmoduls „HCP-Elbe“.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service