Hauptnavigation

Einsätze

THW-Kräfte bei der Ankunft am Flughafen in Kathmandu.

Erdbeben in Nepal: THW-Kräfte nehmen Arbeit auf

Das vierköpfige Vorausteam zur Unterstützung der Deutschen Botschaft sowie ein Team der Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland des THW (SEEWA) sind am Mittag in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu eingetroffen. Die Experten erkunden vor Ort die Lage und bereiten den SEEWA-Einsatz vor.
THW-Kräfte befinden sich auf dem Weg nach Nepal.

Erdbeben in Nepal: THW entsendet Voraus- und SEEWA-Team

Nach den schweren Erdbeben in Nepal mit mehr als 3.600 Toten und rund 7.000 Verletzten hat das Technische Hilfswerk (THW) im Auftrag der Bundesregierung am heutigen Sonntagmittag ein Vorausteam nach Kathmandu entsandt. Aufgabe des vierköpfigen Teams ist die Unterstützung der Deutschen Botschaft bei der Koordinierung und Lageerkundung sowie die Vorbereitung des Einsatzes. Weitere elf Einsatzkräfte der Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland (SEEWA) fliegen am Abend ins Einsatzgebiet. Sie werden zunächst die Lage vor Ort erkunden und mögliche Einsatzorte inklusive Wasserentnahmestellen identifizieren.
Gute THW-Verpflegung für die Einsatzkräfte.

THW beendet Einsatz zum G7-Außenminister-Treffen in Lübeck

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus. In diesem Jahr ist Deutschland Gastgeber der Konferenz der„Gruppe der Sieben (G7)“ besteht aus den sieben Industrienationen: USA, Großbritannien, Frankreich, Italien, Japan, Kanada und Deutschland.
Mit dem Radlader versetzen die THW-Kräfte mehrere Container, um Platz für die Lösch- und Räumarbeiten zu schaffen.

Unterstützung der Feuerwehr bei Brand auf Lübecker Recyclinghof

Fachgruppe Räumen unterstützt Löscharbeiten auf Schrottplatz
Einsätze nach Sturmtief "Niklas" hier: OV Ahrensburg

Orkantief "Niklas" - Sturmeinsätze in Schleswig-Holstein und Hamburg

Das angekündigte Orkantief "Niklas" hat am Dienstagnachmittag auch Schleswig-Holstein erreicht und sorgt für zahlreiche Sturmeinsätze bei Feuerwehr und THW. Abgedeckte Dächer, Beseitiguing von Windbruch und Sichern von ab- und einsturzgefährdeten Objekten gehörten zu den typischen Einsatzszenarien.
Berichterstattung im Flensburger Tageblatt zur Suche nach vermisstem Fischer

Flensburger THW unterstützte Suche nach vermisstem Fischer

Mit Booten und von Land aus unterstützten Helferinnen und Helfer des THW Ortsverbandes Flensburg die Suche nach dem vermissten 49-jährigen Fischer aus Langballigau.
Trümmer des Carport werden geräumt.

Linienbus durchbrach Hauswand

Sechs Menschen wurden verletzt, als ein Linienbus eine Hauswand durchbrochen hatte.
Bergung der "Ninive" im Eckernförder Binnenhafen mit Pumpenpower vom THW OV Eckernförde. Das Deck ist schon wieder deutlich über dem Meeresspiegel.

Eckernförder THW holte gesunkene 2-Mast-Galeasse nun zum zweiten Mal aus den Fluten

Mit dem THW kennt sich der 2-Master "Ninive" aus. Die vor 2 Wochen im Eckernförder Hafen gesunkene Galeasse "Ninive" wurde nun zum 2.Mal vom THW geborgen und gehoben. Bereits im Januar 2004 war der Traditionssegler im Strelasund mit Treibeis kollidiert und auch die damalige Havarie erforderte einen Pumpeinsatz. Beteiligt daran waren die HelferInnenn der Ortsverbände Greifswald und Stralsund.
Das Sturmtief "Elon" und "Felix" sorgte für zahlreiche Einsätze der THW Ortsverbände im LV HHMVSH

Das Sturmtief "Elon" und "Felix" sorgte für zahlreiche Einsätze der THW Ortsverbände im LV HHMVSH

Am Wochenende vom 9. bis 11.Januar verursachten die Orkane „Elon“ und „Felix“ erhebliche Schäden in Norddeutschland, Polizei und Feuerwehr rückten zu mehreren hundert Einsätzen aus. Auchdie Helferinnen und Helfer aus zahlreichen THW-Ortsverbänden ware im gefordert. Ähnlich wie bei den Weihnachtsstürmen war die breite Einsatzpalette des THW gefragt von Windbruchbeseitigung, Pumpeinsätzen, Deichsicherung, Verkehrssicherung
Nach den Regenfällen der letzten Tage drohte das Vordach der Sporthalle des Gymnasiums Süderelbe einzustürzen. Das THW Hamburg-Harburg sicherte das Dach am 03.01.2015 provisorisch.

Dachsicherungsarbeiten Gymnasium Süderelbe nach Starkregen

Nach den Regenfällen der letzten Tage drohte das Vordach der Sporthalle des Gymnasiums Süderelbe einzustürzen. Das THW Hamburg-Harburg sicherte das Dach am 03.01.2015 provisorisch.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service