Hauptnavigation

Einsätze

THW-Einsatzkräfte aus Husum und Schleswig sicherten das einsturzgefährdete Haus in Treia.

THW stützte Haus in Treia nach LKW-Kollision ab

Ein Lkw-Fahrer verlor in der Nacht zu Freitag  die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Sattelzug  rammt mehrere Autos und kracht dann in ein Haus.
mehr: THW stützte Haus in Treia nach LKW-Kollision ab …
Das Sturmtief Friederike sorgte für einen Wintereinbruch. Das THW war bundesweit im Einsatz wie unter anderem die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Ortsverbände Itzehoe und Elmshorn, wie hier bei einer Bergung eines Lkw in Lagerdorf an der A23.

Bundesweit THW-Einsätze durch Sturmtief Friederike wie hier bei Lkw-Bergung bei Itzehoe

Rund 2.000 THW-Kräfte, mehr als 120 THW-Ortsverbände, unzählbare Einsätze: In fast der gesamten Bundesrepublik waren THW-Kräfte durch Sturmtief Friederike gefordert. Unter anderem auch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Ortsverbände Itzehoe und Elmshorn. Einer der Einsätze war eine Lkw-Bergung in Lägerdorf bei Itzehoe an der A23.
Der THW-Ortsverband Hamburg-Mitte leitete den Einsatz. Dabei war auch die Fachgruppe Ölschaden gefragt.

Zum Frittieren ungeeignet

Zäh, glänzend und gefährlich: Dickflüssiges Fettöl floss am Sonntag von einem Werksgelände in den Hamburger Veringkanal. Mehr als 20 THW-Kräfte aus fünf Ortsverbänden nahmen den Schadstoff auf, nachdem die Feuerwehr mit Ölsperren verhindert hatte, dass sich das Öl weiterverbreitete.
Mit Hochleistungspumpen geht das THW gegen die Wassermassen vor und schützt eine Kläranlage in Brunstorf im Kreis Herzogtum Lauenburg

Pumpen gegen das Hochwasser

Die heftigen Regenfälle nach Sturmtief "Burglind" haben in den vergangenen Tagen vielerorts zu Hochwasser und Überschwemmungen geführt. Besonders stark betroffen ist der Südwesten von Schleswig-Holstein.
Pinneberger THW-Höhenretter unterstützen BF Hamburg bei Brandeinsatz auf Hochbunker

Pinneberger THW-Höhenretter unterstützen BF Hamburg

Für die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) Hamburg alarmierte die Kreisrettungsleitstelle (KRLS) West die Höhenrettung des THW Pinneberg. Der Einsatzort lag in Hamburg: Die Runie eines Penthouses in Barmbeck-Süd.
Sturmtief Herwart: Pumparbeiten in der Hafencity

Sturm Herwart ließ längste Nacht noch länger werden

Eine Stunde länger schlafen?
Ausleuchten der Einsatzstelle in Schevenbrügge bei Jevenstedt

Einsatz für Fachgruppe Beleuchtung bei brennendem Kuhstall

Einsatz für Fachgruppe Beleuchtung bei brennendem Kuhstall
Pumpeinsatz bei Wedel an der Elbe

Pumpeinsatz an der Elbe bei Wedel

Sturmtief „Xavier“ hatte zum Wochenende Norddeutschland fast verlassen. Vielerorts nahmen die Aufräumarbeiten und die Beseitigung der Schäden noch einige Zeit in Anspruch.
Einsatz des Radladers in Hasloh, SH

Sturm Xavier fordert Einsatzkräfte im Norden

Sturmtief Xavier zog über die Nordhälfte Deutschlands hinweg und richtete auch im Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpomnern, Schleswig-Holstein zum Teil schwere Schäden an.
Abschlußgruppenfoto Florian Gottschalk mit dem "Waffenzerlegungsteam der UNMC"

Erfolgreiche Unterstützung der VN-Friedensmission in Kolumbien

Ein besonderer mehrmonatiger Auslandseinsatz ging für den Kaltenkirchener THW-Helfer Florian Gottschalk mit dem Septemberausklang zu Ende. Nachdem er 2016 im Nordirak für das THW im Einsatz war, leitete er seit Januar 2017 das THW-Team, das den Auftrag der Vereinten Nationen unterstützte, in Kolumbien FARC-Rebellen zu entwaffnen.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service