Hauptnavigation

Einsätze

Im Zeitraum vom 13.-16. April unterstützte die Fachgruppe Beleuchtung des OV HH-Harburg zusammen mit dem Ortsverband Buxtehude auf Anforderung des Hauptzollamtes Hamburg eine Großkontrolle des Zoll und der Polizei auf der Raststätte Aarbachkate an der A1.

Flutlicht, Betäubungsmittel und Schafe

Fachgruppe Beleuchtung des OV HH-Harburg unterstützt Großkontrolle von Zoll und Polizei auf der A1.
Stromaggregate gehören im THW zur Standardausrüstung.

Mit 1.200 kVA das Stromnetz in Hamburg-Steinwerder wiederbelebt.

Stromausfall im Stadtteil Hamburg-Steinwerder, Hafenbereich südlich der Elbe, sorgte für THW-Einsatz von Fachgruppen Elektroversorgung.
Kaum waren am Dienstag die Schläuche und Pumpen nach dem Einsatz am Ostermontag wieder verstaut, hieß der nächste Einsatzauftrag: Pumpen!

Zwei Tage, zwei Einsätze, zweimal Pumpen

Nach dem Einsatz der beiden Bergungsgruppen am Ostermontag in Medow bei Anklam rückte der Greifswalder THW Ortsverband gleich am Dienstag erneut aus, um im Greifswalder Stadtgebiet die Berufsfeuerwehr zu unterstützen.
THW-Einsatz am Naturschutzgebiet Reesholm

Eckernförder THW erkundet wg. Plastik in der Schlei

Am Dienstag, 13. März um 11:56 Uhr alarmierte der Fachberater des Technischen Hilfswerks Eckernförde die Fachgruppe Wassergefahren.
THW-Einsatzkräfte bauen eine provisorische Stromversorgung auf.

THW-Strom für Stralsunder Seniorenheim

Die Fachgruppe Elektroversorgung des Technischen Hilfswerk(THW) aus Greifswald war ab Samstagabend, 10. März in Stralsund im Einsatz, um ein Seniorenheim mit Strom zu versorgen.
Die Helfer des OV Eckernförde vor dem Brandenburger Tor

Einsätze in der Bundeshauptstadt! THW-Bergungsgruppe aus Eckernförde hilft in Berlin

Zum wiederholten Mal fuhr eine Bergungsgruppe des Technischen Hilfswerks (THW) Eckernförde am letzten Freitag, den 9. März 2018 in die Bundeshauptstadt um gemeinsam mit dem THW aus Berlin die einsatzreichen Wochenenden der Berliner Feuerwehr zu unterstützen. Die Feuerwehr Berlin berichtet auf ihren Seiten, Twitter und Facebook über einen der Einsätze in der Neuköllner Werbellinstraße.
Seit heute Morgen um 4Uhr sind Gruppen des THW OV Flensburg im Schnee-Einsatz.  Neben diversen Fahrzeugbergungen und Begleitungen von Rettungswagen kamen die Flensburger Einsatzkräfte auch vereinzelt auch als First-Responder zum Einsatz.

THW-Einsätze nach verspäteter "Russenpeitsche"

Geländegängige THW-Fahrzeuge unterstützen Fahrten von Polizei und Rettungsdiensten.
Vollsperrung durch THW Elmshorn der  A23 bei Tornesch Richtung Hamburg nach Verkehrsunfall.

Vollsperrung der A23 durch THW Elmshorn

Vollsperrung der A23 durch THW Elmshorn bei Tornesch Richtung Hamburg nach Verkehrsunfall.
THW-Einsatzkräfte aus Husum und Schleswig sicherten das einsturzgefährdete Haus in Treia.

THW stützte Haus in Treia nach LKW-Kollision ab

Ein Lkw-Fahrer verlor in der Nacht zu Freitag  die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Sattelzug  rammt mehrere Autos und kracht dann in ein Haus.
Das Sturmtief Friederike sorgte für einen Wintereinbruch. Das THW war bundesweit im Einsatz wie unter anderem die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Ortsverbände Itzehoe und Elmshorn, wie hier bei einer Bergung eines Lkw in Lagerdorf an der A23.

Bundesweit THW-Einsätze durch Sturmtief Friederike wie hier bei Lkw-Bergung bei Itzehoe

Rund 2.000 THW-Kräfte, mehr als 120 THW-Ortsverbände, unzählbare Einsätze: In fast der gesamten Bundesrepublik waren THW-Kräfte durch Sturmtief Friederike gefordert. Unter anderem auch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Ortsverbände Itzehoe und Elmshorn. Einer der Einsätze war eine Lkw-Bergung in Lägerdorf bei Itzehoe an der A23.
Der THW-Ortsverband Hamburg-Mitte leitete den Einsatz. Dabei war auch die Fachgruppe Ölschaden gefragt.

Zum Frittieren ungeeignet

Zäh, glänzend und gefährlich: Dickflüssiges Fettöl floss am Sonntag von einem Werksgelände in den Hamburger Veringkanal. Mehr als 20 THW-Kräfte aus fünf Ortsverbänden nahmen den Schadstoff auf, nachdem die Feuerwehr mit Ölsperren verhindert hatte, dass sich das Öl weiterverbreitete.
Mit Hochleistungspumpen geht das THW gegen die Wassermassen vor und schützt eine Kläranlage in Brunstorf im Kreis Herzogtum Lauenburg

Pumpen gegen das Hochwasser

Die heftigen Regenfälle nach Sturmtief "Burglind" haben in den vergangenen Tagen vielerorts zu Hochwasser und Überschwemmungen geführt. Besonders stark betroffen ist der Südwesten von Schleswig-Holstein.
Pinneberger THW-Höhenretter unterstützen BF Hamburg bei Brandeinsatz auf Hochbunker

Pinneberger THW-Höhenretter unterstützen BF Hamburg

Für die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) Hamburg alarmierte die Kreisrettungsleitstelle (KRLS) West die Höhenrettung des THW Pinneberg. Der Einsatzort lag in Hamburg: Die Runie eines Penthouses in Barmbeck-Süd.
Sturmtief Herwart: Pumparbeiten in der Hafencity

Sturm Herwart ließ längste Nacht noch länger werden

Eine Stunde länger schlafen?
Ausleuchten der Einsatzstelle in Schevenbrügge bei Jevenstedt

Einsatz für Fachgruppe Beleuchtung bei brennendem Kuhstall

Einsatz für Fachgruppe Beleuchtung bei brennendem Kuhstall
Pumpeinsatz bei Wedel an der Elbe

Pumpeinsatz an der Elbe bei Wedel

Sturmtief „Xavier“ hatte zum Wochenende Norddeutschland fast verlassen. Vielerorts nahmen die Aufräumarbeiten und die Beseitigung der Schäden noch einige Zeit in Anspruch.
Einsatz des Radladers in Hasloh, SH

Sturm Xavier fordert Einsatzkräfte im Norden

Sturmtief Xavier zog über die Nordhälfte Deutschlands hinweg und richtete auch im Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpomnern, Schleswig-Holstein zum Teil schwere Schäden an.
Abschlußgruppenfoto Florian Gottschalk mit dem "Waffenzerlegungsteam der UNMC"

Erfolgreiche Unterstützung der VN-Friedensmission in Kolumbien

Ein besonderer mehrmonatiger Auslandseinsatz ging für den Kaltenkirchener THW-Helfer Florian Gottschalk mit dem Septemberausklang zu Ende. Nachdem er 2016 im Nordirak für das THW im Einsatz war, leitete er seit Januar 2017 das THW-Team, das den Auftrag der Vereinten Nationen unterstützte, in Kolumbien FARC-Rebellen zu entwaffnen.
THW-Großpumpe im Einsatz

Pump-Einsatz auf Pellworm

Nach Anforderung durch Deich- und Hauptsielverband Pellworm sowie Freiwilliger Feuerwehr entsendete das THW Flensburg am Sonntag die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen aus Flensburg auf die Nordseeinsel. Unterstützt wurde sie durch das THW Niebüll und die Kreisfeuerwehrbereitschaft aus Nordfriesland.
Bergung des Pickups, der bei Lindaunis in die Schlei fuhr

Auto aus der Schlei bei Lindaunis geborgen

THW-Taucher und THW-Kran bargen den Pickup
Die Bootsbesatzung des THW nimmt die Suche auf - Suchgebiet war der Bereich Kranzfelder Hafen bis zum Südstrand, im Hintergrund die Wehrtechnische Dienststelle (WTD 71

Eckernförder Fachgruppe Wassergefahren suchte nach verlorenem Unterwasserroboter

Der Prototyp eines unbemannten Unterwasserroboters machte sich am 11. August 2017 in der Ostsee vor Eckernförde selbstständig.
Mit den Radladern der Ortsverbände Hamburg-Altona und Barmstedt wurden Teile der Brandruine niedergelegt und Gebäudeabschnitte für die Ablöschung der verborgenen Glutnester geöffnet oder mit der Schaufel angehoben.

Feuer in einem Sport-Center in Schenefeld

Am 10.August, kurz vor 14 Uhr, brach in einem großen Sport-Center in Schenefeld bei Hamburg ein Feuer aus. Eine schwarze Rauchsäule war bis in den Hamburger Süden zu sehen.
Aufbau eines Gerüstturmes an der Elbphilarmonie

THW bei G20-Gipfel im Einsatz

Im Rahmen des G20-Gipfels, der an diesem Wochenende in Hamburg stattfand, war das Technische Hilfswerk (THW) in vielfältiger Weise eingebunden. Insgesamt waren rund 470 THW-Angehörige, überwiegend ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, unterstützt von hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im rückwärtigen Bereich, aus dem gesamten Bundesgebiet im Einsatz.
Nach dem offiziellen G20-Gipfelende startete der Rückbau der Beleuchtungsstellen des THW an den Horels der G20-Delegationen, wie hier dem Hotel "Atlantic".

THW bei G20-Gipfel im Einsatz -Bildreihe vom Rückbau für den G20-Gipfel ab 8. Juli

Bildreihe vom Rückbau für den G20-Gipfel ab 8. Juli
Nacht in der Führungsstelle des Bereitstellungsraumes Maritim.

THW bei G20-Gipfel im Einsatz Bildreihe vom Aufbau vom 6. Juli und G20-Gipfel

Bildreihe vom Aufbau für den G20-Gipfel vom 6. Juli und G20-Gipfel
Echte Handarbeit: Um das Hamburger Elbufer von Fremdkörpern zu säubern, mussten die THW-Kräfte auf schweres Gerät verzichten und zu Schaufel und Rechen greifen.

Kuriose Kügelchen

Hunde erkranken an Durchfall, Passanten sind beunruhigt – am Samstag spült die Strömung weiße Kügelchen an den Hamburger Elbstrand. Mit Schaufeln und Rechen säuberten daraufhin mehr als 60 THW-Kräfte das Ufer von den tischtennisballgroßen Fremdkörpern.
Ansprache des stellvertretenden Landesbeauftragten Olaf Nentwig an die Helferinnen und Helfer am Dienstagmorgen im BR Maritim.

THW bei G20-Gipfel im Einsatz Bildreihe vom Aufbau vom 4. Juli

Bildreihe vom Aufbau für den G20-Gipfel vom 4. Juli
Alle am G20-Einsatz beteiligten Helferinnen und Helfer bekamen ein Einsatzheftchen mit wichtigen Informationen, Erreichbarkeiten und wichtigen Hinweisen rund um den Gipfel und um besondere Sicherheitslagen.

THW bei G20-Gipfel im Einsatz Bildreihe vom Aufbau bis zum 3. Juli

Bildreihe vom Aufbau für den G20-Gipfel bis zum 3. Juli
Die THW-Baufachberater aus dem Ortsverband Schleswig untersuchen die Statik des Hauses und die Helferinnen und Helfer des OV Sörup setzten Holzabstützungen zur Sicherung des Hauses ein.

THW prüfte Statik des Hauses nach dem plötzlichen Ende der Flucht von Juwelendieben

Deutlich daneben ging der Einbruch von Juwelendieben in ein Tarper Schmuckgeschäft. Der Bruch beim Tarper Juwelier, durch aufmerksame Nachbarn entdeckt, setzte sich mit abrupter Flucht und geringer Beute fort. Diese endete wenige hundert Meter in einem Haus in Tarp. Von den 3 verletzten Dieben waren am Mittwochnachmittag noch zwei flüchtig. Der Vorbau des Hauses war durch das Auto der Einbrecher zerstört und die dahinterliegende Wand beschädigt worden. Zur Prüfung der Statik und zur Abstützung wurde das THW alarmiert.
Oldesloer Helferinnen und Helfer richten einen umgestürzten Mast einer Telerfonleitung wieder auf.

U-Bahnstrecke und Straßen nach Windhose bei Großhansdorf geräumt

Zur Unterstützung der Feuerwehr Großhansdorf waren nach einer Windhose bei Großhansdorf die THW Ortsverbände Ahrensburg und Bad Oldesloe im Einsatz.
Die beiden Schleswiger Helfer Rolf-Matthias Wegner und Harry Baumgart  vor dem THW-Unimog und vor den imposanten Alpen während des 14. Fahrzeugkonvoys nacht Tunesien. 

Überzählige THW-Fahrzeuge für tunesischen Zivilschutz überführt

Schleswiger Helfer überführten Blaue Fahrzeugtechnik für Tunesien bis nach Genua.
   Mit Kränen werden Wellbleche des eingestürzten Daches abgetragen, um an Glutnester heranzukommen.

Großfeuer in Wedel - THW unterstützt die Löscharbeiten

Seit 2:55 Uhr am Himmelfahrtsdonnerstag fordert das Feuer in der Rissener Straße in Wedel den Einsatz der Feuerwehr. Um die weiteren Arbeiten zu unterstützen wurde am Morgen das THW aus Pinneberg hinzugerufen
THW-HH MV SH: Explosion und Brand KFZ-Werkstatt - Einsatz für Preetzer THW-Fachgruppe Räumen

THW-HH MV SH: Explosion und Brand KFZ-Werkstatt - Einsatz für Preetzer THW-Fachgruppe Räumen

THW Fachgruppe Räumen barg mehrere Gasflaschen mit Hilfe des Bergungsräumgerätes.
Erst stand er, dann lag er.

Sprengung eines Feuerwachtturmes bei Pasewalk

Sechs Jahrzehnte stand der Feuerwachtturm in den Wäldern bei Kuhlmorgen und überragte die Baumwipfel. Er diente dazu, rechtzeitig Waldbrände zu erkennen. Der 35 m hohe Turm ist seit mehreren Jahren gesperrt, aber immer wieder war er Ziel für verbotene und gefährliche Kletteraktionen. Im März wurde diese Gefahrenquelle von den THW Sprengexperten  zur Entsorgung erfolgreich umgelegt.
Ausleuchten im Auftrag der Landespolizei in Langballigau

Ausleuchten im Auftrag der Landespolizei in Westerholz

Im äußersten Nordosten Schleswig-Holsteins waren drei Fachgruppen Beleuchtung der Bundesanstalt Technische Hilfswerk im Einsatz.
Mit dem Tachymeter aus dem ESS (r.o.) werden feinste Veränderungen der Wandstrukturen erfasst. Aufbau des Abstützsystem Holz (ASH) mit Unterstützung der Drehleiter der Feuerwehr.

Wohnhaus in Schwerin evakuiert – THW stützt ab

Massive Bauschäden, gar Hauseinstürze durch Baustellen kommen in Deutschland immer mal wieder vor. Jetzt musste in der Schweriner Innenstadt ein mehrstöckiges Wohnhaus evakuiert werden.
Bad Segeberger THW im Einsatz - Unterstützung Feuerwehr bei Unfall in Strenglin, 120.000 Liter Gülle ausgelaufen  Sicherung des beschädigten Gebäudeteils mit Einsatzgerüstsystem (EGS)

Bad Segeberger THW im Einsatz - Unterstützung Feuerwehr bei Unfall in Strenglin, 120.000 Liter Gülle ausgelaufen

Gegen 10.30 Uhr am Freitag, den 17. Februar wurden die Feuerwehren Strenglin, Wulfsfelde-Reinsbek und Bad Segeberg alarmiert
Knochenjob! Bei eiskaltem Ostwind arbeiten sich die Helfer warm. Vorbereiten der Holzabstützungen.

Gülle-Tanklastzug durchbricht Hausmauer! THW Eckernförde im Einsatz!

Ein mit ca. 20.000 Litern Gülle beladener Tanklastzug kam im Dorf Stubbe (Gemeinde Rieseby) am Samstag, 11. Februar am frühen Nachmittag aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße ab.
Entladen des verunfallten Lkw.

LKW-Unfall: THW Kaltenkirchen unterstützt Bergungsarbeiten

Dienstagnacht war auf der Autobahn A 7 zwischen den Anschlußstellen Henstedt-Ulzburg und Quickborn ein LKW von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Das Technische Hilfswerk (THW) Kaltenkirchen wurde alarmiert, um die Ausleuchtung der Unfallstelle sowie das Umladen der geladenen Güter vorzunehmen.
THW leuchtet für die Räumung der Unfallstelle aus.

Ausleuchtung nach schwerem Unfall auf der A1

Am Donnerstagabend kam es auf der A1 in Höhe der Abfahrt Bad Oldesloe zu einem schweren Verkehrsunfall. Das Technische Hilfswerk aus dem Kreis Stormarn leuchtete bis in die Nacht die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten aus.
Die Fachgruppe Beleuchtung des OV Rendsburg unterstützte mit Ausleuchtung der Einsatzstelle.

Einsatz nach Gasexplosion Osterrönfeld

Nach einer Gasexplosion eines Wohnhauses in Osterrönfeld...
Einsatz nach Massenkarambolage durch Blitzeis auf der A1

THW Stormarn unterstützt Aufräumarbeiten nach Massencrash

Am Nachmittag des 14. Januar kam es wetterbedingt auf der A1 zu einem Massenunfall mit über 35 Fahrzeugen.
Einsatz nach Sturmtief Barbara

Baum auf Haus - Einsatz in Pinneberg

Im Grunde stürmte es seit Heiligabend, doch am 27.12.2016, gegen drei Uhr, hielt ein Laubbaum der Belastung nicht mehr stand. Die Buche mit fast einem Meter Stammdurchmesser stürzte auf ein Haus im Pinneberger Stadtteil Quellental.
Abfahrt im Verband zum Einsatz im Rahmen des OSZE-Gipfels.

THW unterstützte beim OSZE-Ministerratstreffen 2016 in Hamburg

Mit vielfältiger infrastruktureller Hilfe unterstützte das Technische Hilfswerk die verschiedenen Sicherheitsbehörden, mit seiner technischen Hilfe uns seiner Ausrüstung einen reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung mit sicherzustellen.
PKW prallt gegen Haus – THW prüft Standsicherheit des Gebäudes.

PKW prallt gegen Haus – THW prüft Standsicherheit des Gebäudes

Am Nachmittag des 03. Dezember 2016 wurden die THW-Ortsverbände aus Bad Oldesloe und Lübeck von den Kameraden der Feuerwehr Bad Oldesloe zu einem PKW-Unfall nachalarmiert. Eine Frau war mit ihrem Fahrzeug in der Lübecker Straße nach einem missglückten Abbiegemanöver in eine Hauswand gefahren.
Licht in der Dunkelheit für die Polizei

Licht in der Dunkelheit für die Polizei

Auf Anfrage der Polizeistation Schwarzenbek hat der Ortsverband Lauenburg Zelte und Beleuchtung zur Kontrolle von Personen bereitgestellt.
So fanden die Helferinnen und Helfer des THW das verunglückte Boot vor.

Doch keine schmierige Angelegenheit

Nach einem Unfall unterstützten rund 30 THW-Kräfte der THW-Ortsverbände Bergen auf Rügen und Stralsund die Bergung eines Boots. Das Boot in Vieregge auf der Insel Rügen war bereits teilweise gesunkenen. Eine besondere Herausforderung bestand darin, zu verhindern, dass Schadstoffe aus dem acht Meter langen Kajütboot austreten.
Mit dem THW-Radlader wurden die Glut- und Brandnester zum Ablöschen auseinandergefahren.

Feuer in einem Entsorgungsbetrieb – Einsatz für Hamburger Räumgruppen

Das Brandgut wurde mit dem Radlader der Fachgruppe Räumen aus der Halle gefahren, um dieses abzulöschen.
Ausleuchtung beim Brand eines Silos am Rendsburger Kreishafen.

Fachberater- und Beleuchtungseinsatz bei Brand in Rendsburger Getreidesilo

Am Mittwochabend kam es in einem Silo im Rendsburger Kreishafen zu einem Brand mit Explosionsgefahr. Die Rendsburger THW Fachgruppe Beleuchtung unterstütze am Einsatzort mit Licht.
   Fertig - das Dach ist weg, alle Fahrzeuge sind nun zugänglich.

"Feuertaufe" für den neuen Polypgreifer

THW unterstützt die Polizei bei Ermittlungen zur Brandursache nach einem Großfeuer in Ellerbek (PI)
Mithilfe des Kettenbaggers wurden besonders gefährdete Bauteile, wie beispielsweise Giebelwände niedergelegt und weitere Zugänge zum Gebäude geschaffen.

Bagger und Radlader unterstützen Nachlöscharbeiten beim Brand eines Reiterhofes

Am Montag, den 4. Juli 2016, wurde der Feuerwehr Hamburg kurz nach 9 Uhr über zahlreiche Notrufe ein Brand auf einem Pferdehof in Rahlstedt gemeldet.
Sicherung nach Brand

Eigentumssicherung nach Brand durch OV Mölln und Lauenburg

Es war der späte Abend des 18.Juni als der THW Fachberater zu einem Einsatz nach Geesthacht gerufen wurde.
Motorradgottesdienst erweitert

33. MOGO erweitert um Live-Übertragung des Gottesdienstes nach Kaltenkirchen

Bereits zum 33. Mal fand am 12. Juni der Motorradgottesdienst der Nordelbischen Kirchengemeinde e.V. statt. Die Absicherung der Konvoi-Strecke vom Hamburger Michel-Gelände über die Autobahn A 7 bis nach Kaltenkirchen wurde traditionell vom Technischen Hilfswerk (THW) sicher gestellt.
Einsatz nach Tornado über Hamburg

Unwettereinsatz für das THW – Windhose über Wandsbek sorgt für große Schäden

Am späten Dienstagnachmittag (07. Juni 2016) zogen dunkle Wolken über Hamburg. Gegen 18.30 Uhr entluden sich bei extremem Starkregen und Hagel die Naturkräfte. Über dem Stadtteil Bramfeld bildete sich eine Windhose, die nach Osten abzog und eine Schneise der Verwüstung hinterließ.
Mithilfe des Kettenbaggers des OV HH-Wandsbuek wurden Zugänge zu Gebäudeteile geschaffen, um Glutnester ausfindig zu machen. THW Pumpen unterstützen die Hamburger  Feuerwehr  bei der Löschwasserversorgung

Unterstützung der Feuerwehr bei Brandeinsatz an einer Lagerhalle in Hamburg-Veddel

Sonntagabend, der Hafengeburtstag ist noch nicht beendet, lösten die Alarmempänger aus. Es wurden die Einsatzkräfte alarmiert, da eine Lagerhalle mit Dämmstoffen und Abfällen auf der Peute, einem Industriegebiet im Hamburger Stadtteil Veddel, im Vollbrand stand.
Einschätzung des Gebäudezustandes und Vorbereitung der erforderlichen Einsatzmaßnahmen.

Gebäudesicherung nach Unfall in Bad Oldesloe

Ein Unfall in Bad Oldesloe, bei dem ein PKW in ein Gebäude gefahren war, beschäftigte am Donnerstagabend die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk. Fachkräfte des THW aus Bad Oldesloe und Lübeck nahmen eine Einschätzung des Gebäudezustandes vor und bereiteten die erforderlichen Einsatzmaßnahmen vor.
Licht und Heizung laufen wieder. Die mobile 175kVA-Netzersatzanlage versorgt das Gebäude mit Strom (Foto: Th. Schultz)

Stromausfall: Blauer Strom für die Asklepios-Klinik

Ein Stromausfall in der Asklepios-Klinik in Bad Schwartau rief am Donnerstagnachmittag die Einsatzkräfte des THW auf den Plan. Mit einer mobilen 175kVA-Netzersatzanlage versorgten sie ein Gebäude mit Patientenzimmern und Verwaltungsbüros mit Strom.
Der THW-Ladekran hebt den PKW auf die Brücke.

THW fischt Auto aus Fluss

Bei dichtem Nebel stürzte im nordfriesischen Süderhöft am Sonntag ein Auto in den Fluss Treene und versank. Der Fahrer rettete sich durch das Schiebedach des Fahrzeugs. Einsatzkräfte des THW bargen das Fahrzeug in einem mehrstündigen Einsatz aus dem sechs Meter tiefen Wasser.
Nachdem die "Greif" wieder an der Wasseroberfläche war, pumpten THW-Kräfte das eingelaufene Wasser ab.

„Greif“ taucht wieder auf

Bereits vor rund zwei Wochen sank im Lübecker Museumshafen der historische Kutter „Greif“ in der Trave auf Grund. Am gestrigen Montag hieß für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des THW Sichern und Heben: Sie richteten das Schiff wieder auf und pumpten das eingelaufene Wasser ab, damit es geborgen und zur Reparatur transportiert werden konnte.
Am Leuchtfeuer Kiel am Ausgang der Kieler Förde legte die Scharhörn gegen Mittag an. Schläuche und Pumpe wurden positioniert und angeschlossen und in er Stunde wurde das Trinkwasser umgepumpt.

Itzehoer THW-Helfer pumpten Trinkwasser zum Leuchtturm Kiel

Premiere: FGr TW im Seeeinsatz - 25.000 Liter Trinkwasser wurden verschifft und gepumpt.
Drehtag mit Sat 1 im THW-Küchenzelt der Bundeswehr Liegenschaft Putlos.

Drehtag im THW-Küchenzelt in Flüchtlingsunterkunft Putlos

Am Mittwoch besuchte ein Sat 1 Team die Helferinnen und Helfer des THW, die seit November zusammen mit der Bundeswehr Truppenküche des Truppenübungsplatzes Putlos in den zur Flüchtlingsunterkunft umfunktionierten Kasernen die Flüchtlinge verpflegen.
Mit Bagger und Radlader der Hamburger Fachgruppen Räumen schaffen die THW-Kräfte  Zugänge zum Brandherd.

Großbrand zerstört Lagerhalle – Kettenbagger und Radlader unterstützen Löscharbeiten

Zu einem nächtlichen Brandeinsatz rückten die Einsatzkräfte der Hamburger Ortsverbände Altona, Harburg, Wandsbek und Hamburg Nord vergangene Woche aus. Die Helferinnen und Helfer unterstützten unter anderem mit einem THW-Fachberater. Insbesondere die drei Fachgruppen Räumen unterstützen die Feuerwehr bei den Löscharbeiten, um Zugänge zu den Brandherden zu schaffen.
Das Team vom NDR Schleswig-Holstein-Magazin besuchte die THW Köche in der Flüchtlingsunterkunft Putlos.

NDR berichtete über THW-Köche in Flüchtlingsunterkunft Putlos

Die THW-Helferinnen und Helfer, die in der Wagrien-Kaserne in Putlos bei Oldenburg/Holstein seit Ende November bis Mitte Januar 2016, bekamen am Montag Besuch von einem Team des NDR Schleswig-Holstein-Magazins.
Aufbau in Lütjenburger Kaserne

Flüchtlingshilfe: Einrichtung der Kaserne Lütjenburg

Auf Anforderung der Landespolizei war das Technische Hilfswerk (THW) Kaltenkirchen vergangenen Dienstag im Einsatz, um die Einrichtung der Kaserne Lütjenburg vorzunehmen. Sie soll ab kommenden Montag als zentrale Erstaufnahme für Flüchtlinge genutzt werden.
Aufbau der Leitstelle und Sturmsicherung mit Wassercontainern.

THW unterstützt Bundeswehr bei der Versorgung von 700 zusätzlichen Flüchtlingen

Die ersten Schneefälle kündigten an letztem Wochenende bereits den herannahenden Winter an. Da wird im Zusammenhang mit der Unterbringung der zahlreichen Schutzsuchenden sehr schnell deutlich, wie wichtig winterfeste Unterkünfte und eine koordinierte Betreuung und Versorgung ist.
Feuerwehr und THW verbauen zum Schutz der Grander Mühle 2000 Sandsäcke

Feuerwehr und THW retten alte Mühle vor Hochwasser der Bille

Der Dauerregen der vergangenen Tage hat Feuerwehr und Technisches Hilfswerk, OV Mölln, in der Nacht zu Dienstag im Kreis Herzogtum Lauenburg viel Arbeit bereitet.
Einrichtungsarbeiten in den „Zentralen Erstaufnahmen“ (ZEA) in Hamburg Wilhelmsburg und Jenfeld.

Flüchtlingshilfe: Einrichten von Winterquartieren

Am Donnerstag den 5.November hat die 2. Bergungsgruppe des 1. Technischen Zuges des Ortsverbandes HH-Bergedorf den Auftrag erhalten Betten aus einem Zentrallager in das zentrale Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark zu bringen um diese dort aufzubauen. Für diese Fülle an Material haben wir zusätzlich einen LKW des Ortsverbandes Hamburg-Altona hinzugezogen, geeignet durch seine besonders große Ladefläche. Nachdem alle Fahrzeuge im Zentrallager bis unters Dach beladen waren, wurden die Betten, Lattenroste und Matratzen zum Jenfelder Moorpark gefahren und dort anschließend abgeladen. Vor Ort wurden alle Materialien zuerst passend auf die neu errichten Holzhäuser verteilt, um dann mit dem Aufbau in den einzelnen Häuser beginnen zu können.
Lübecks Innensenator Bernd Möller verschaffte sich am Freitagnachmittag und am Sonnabendmittag einen eigenen Eindruck vom Fortgang der Arbeiten bei Herrichtung von Notunterkünften.

Flüchtlingshilfe: THW unterstützt Einrichtung weiterer Behelfsunterkünfte in Lübeck

Im Auftrag der Hansestadt Lübeck unterstützte der THW-Ortsverband Lübeck am ersten Novemberwochenende die Errichtung weiterer Notunterkünfte für Flüchtlinge.
Mit einer Pumpe konnten die THW-Helferinnen und Helfer mehr als 6000 Liter Öl-Wasser-Gemisch aus der Elbe entfernen.

Öl auf der Elbe

Ölsperren auslegen und die schädliche Flüssigkeit von der Wasseroberfläche abpumpen – mit diesen Aufgaben waren rund 20 Ehrenamtliche des THW am vergangenen Mittwochabend in Geesthacht bei Hamburg beschäftigt. Aus dem Rumpf eines Frachters gelangte in einem Schleusenkanal sogenanntes Bilgewasser in die Elbe.
Der Meldorfer Gruppenführer Michael Pape von der Fachgruppe Elektroversorgung kontrolliert den Betriebsmittelstand eines Kleinaggregates.

Blauer Strom für Flüchtlingsunterkünfte in Boostedt und Kellinghusen

Steigende Belegungszahlen und immer länger werdende Wartezeiten, insbesondere bei der Verpflegungsausgabe, erfordern den Ausbau der Elektro-Kapazitäten in den Flüchtlingsunterkünften der Liliencron-Kaserne in Kellinghusen und der Rantzau-Kaserne in Boostedt.
Straßenverlauf der Behelfsstraße in HH-Jenfeld

Bau einer Behelfsstraße in Hamburger Erstaufnahme im Jenfelder Moorpark

Am letzten Oktober Wochenende waren die ehrenamtlichen Helfer des THWs damit beauftragt worden, eine Behelfsstraße in der zentralen Erstaufnahme (ZEA) im Jenfelder Moorpark aufzubauen.
Ausbau des ehemaligen C&A Hauses zur Flüchtlingsunterkunft für kurzzeitige Unterbringung für Flüchtlinge die nach Schweden wollen.

Kieler THW unterstützte Feuerwehr bei Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft neben dem Schwedenkai

Berufsfeuerwehr Kiel sowie Helferinnen und Helfer des THW Ortsverbandes Kiel haben am Samstag eine Notunterkunft für Flüchtlinge im ehemaligen C&A-Haus am Bootshafen in Kiel eingerichtet. Bis zum Abend brachten sie Matratzen und Luftmatratzen in das Gebäude und bauten Trennwände auf. Die Stadt Kiel hat das frühere C&A-Haus am Bootshafen beschlagnahmt und für Flüchtlinge geöffnet.Seit Wochen verbringen Flüchtlinge auf dem Weg nach Schweden Nächte in der direkt nebenan gelegenen ehemaligen Markthalle, die ebenfalls leerstand, täglich sind es bis zu 350. Am Wochenende kamen 600 Flüchtlinge an.
250 Doppelstockbetten wurden zusammengebaut.

Einrichtung und Ausbau von Erstaufnahmelagern für Flüchtlinge in Hamburg

Mit rund 30 Helfern unterstützten am 16.Oktober Hamburger THW-Helferinnen und Helfer die Herrichtung einer neue Unterkunft für Flüchtlinge im Albert-Einstein-Ring in Hamburg-Bahrenfeld.
Pump- und EGS-Einsatz im Bereich Borghorster Braak, einem Teich im Bereich der Vier- und Marschlande / Archivbild vom 10.07.15 an der gleichen Einsatzstelle

Pump- und EGS-Einsatz im Bereich der Vier- und Marschlande

Durch die Behörde für Umwelt und Energie der Stadt Hamburg erhielt der Ortsverband Hamburg Bergedorf den Auftrag den Borghorster Braak, einem Teich im Bereich der Vier- und Marschlande welcher sich hinter der Hauptdeichlinie befindet, mit Wasser aus der Elbe zu befüllen.
 Die Einsatzkräfte des THW Ortsverbandes Gadebusch leuchteten zum Montagabend die Einsatzstelle aus.

Unterstützung des THW für Feuerwehr mit Räumgruppe und Beleuchtung bei Strohlagerbrandeinsatz

Räumen und Leuchten waren die Aufgaben des THW bei einem Strohlagerbrandeinsatz der Feuerwehr im Kreis Nordwestmecklenburg dircht neben der Autobahn A 20
Suche auf offener See nach versunkenem Segler / Gute Zusammenarbeit der Organisationen. Im Bild THW-Gruppenführer Frank Schubert

Fachgruppe des THW Eckernförde im Wassereinsatz vor Olpenitz

Ein brennendes Schiff löste in der Nacht vom 28. auf Dienstag, den 29. September einen Großeinsatz auf der Ostsee aus.

Notunterkunft in ehemaligem Baumarkt

Am Freitag den 25. September rückten drei Hamburger Ortsverbände aus um Strom und Frischwasser in einer weiteren zentralen Erstaufnahme sicherzustellen.
Vorbereitung der Verpflegung für 550 Menschen in Kellinghusen

OV Pinneberg: Zweiter Einsatz zur Flüchtlingshilfe

Der THW-OV Pinneberg stellt seit Sonntagmittag Einsatzkräfte für die Versorgung von Menschen in einer Einrichtung des Landes in Kellinghusen.
Ausstattung der Flüchtlingsunterkunft auf dem Volksfestplatz in Lübeck durch THW-HelferInnen

Volksfestplatz HL wird zur Flüchtlingsunterkunft

Auf Anforderung der Landespolizei Schleswig-Holstein unterstützten die THW-Ortsverbände Lübeck, Eutin und Ratzeburg an diesem Wochenende die Vorbereitungen zur Errichtung einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge auf dem Volksfestplatz in Lübeck. Bereits am Sonnabendmittag bezogen die ersten Flüchtlinge die Wohncontainer.
Bettenaufbau

In ehemaliger Lagerhalle für Outdoor-Artikel entsteht neue Erstaufnahmefür Flüchtlinge

Bis zu 1.500 Schlafplätze in festen, beheizbaren Räumen bietet die ehemalige Lagerhalle des bekannten Hamburger Handelsunternehmen für Outdoor-Artikel nach Einrichtung durch zahlreiche ehrenamtliche THW-Helferinnen und -Helfer, ünterstützt von der Freiwilligen Feuerwehr Alsterdorf und Soldaten der Bundeswehr
THW-Helferinnen und -Helfer wurden zu umfassenden Experten im Bettenbau

Ausbau Aufnahmestelle in Kaserne in NMS-Boostedt

Business as usual!? Ein weiterer Tag in der langen Reihe von Einsatztagen im Zusammenhang mit der Flüchtlingsbetreuung…
Essensausgabe in der Erstaufnahmeeinrichtung Neumünster durch das THW

Betten bauen, 1200 Flüchtlinge satt machen, Wasserhähne abdichten - begeisternde Motivation und Improvisationstalent bei den THW-Kräften

Nur 3 von zahlreichen Stichworte, die die Einsätze rund um die Betreuung von Flüchtlingen in verschiedenen Einrichtungen beschreiben. Ob es die doppelte Menge an Betten zusammenzubauen gilt wie geplant, die dreifache Zahl an Flüchtlingen zu verpflegen gilt, die ehrenamtlichen THW-Helferinnen und Helfer meistern die ihnen übertragenen Aufgaben mit hoher Motivation und Freude. Denn der Dank der freundlich aufgenommenen Flüchtlinge, insbesondere die Kinder, ein Lachen, ist eine Belohnung ganz besonderer Art. Schlaglichtartig blickt dieser Artikel auf die THW-Aufgaben in den Erstaufnahmen in Neumünster und Neumünster-Boostedt.
Zubereitung von Verpflegung für 350 Personen

Hilfe der ehrenamtlichen THW-Helferinnen und –Helfer aus dem THW-Landesverband HHMVSH für Asylsuchende

Seit Juni leisteten 1.689 Helferinnen und Helfer 18.000 Einsatzstunden
Das Abstützsystem Holz (ASH) von den Helferinnen und Helfern des OV Gadebusch angebracht sichert die einsturzgefährdete Wand nach dem Brand.

Gadebuscher THW stützen nach Brand einer Halle einsturzgefährdete Wand ab

Brand einer Trödelhalle in Rampe - THW Ortsverband Gadebusch mit ESS und ASH im Einsatz
Rendsburger THW Helferinnen und Helfer richten die Container ein.

Errichtung einer Erstaufnahmeeinrichtung in Rendsburg, THW unterstützt

Auf Anforderung des Landespolizeiamtes Schleswig-Holstein, unterstützte das Technische Hilfswerk (THW) beim Aufbau einer Erstaufnahmeeinrichtung für zunächst ca. 220 Flüchtlinge in Rendsburg. Bereits am Mittwochabend wurden die THW-Helferinnen und -Helfer über den bevorstehenden Einsatz am Freitag und Samstag informiert.
Dekontaminiertes Löschwasser wurde von FGr Ölschaden aufgenommen und abgepumpt

Einsatz bei Brand in einem alten Hamburger Hochbunker

Am Dienstag, den 4. August kam es in Rothenburgsort zu einem Brand in einem alten Hochbunker, welcher eine Tischlerei und ein Lager für ätherische Öle beherbergt.
Zubereitung von Verpflegung für 350 Personen

Logistische Nothilfe für Flüchtlinge in Neumünster

Um den stark steigenden Flüchtlingszahlen begegnen zu können, musste das Landesamt für Ausländerangelegenheiten Schleswig-Holstein kurzfristig seine Aufnahmekapazitäten in Neumünster massiv erhöhen. Das THW war rund 6 Tage im Einsatz und leistete unter anderem Hilfe bei Logistik und Infrastruktur Bis zu 400 Personen wurden versorgt.
120 Helferinnen und Helfer der 7 Hamburger Ortsverbände sicherten wegen des Sturmtiefs "Zeljko" Zelte der Notunterkünfte für Flüchtlinge.

Helferinnen und Helfer der Hamburger Ortsverbände sicherten wegen des Sturmtiefs "Zeljko" Zelte der Notunterkünfte für Flüchtlinge

120 Helferinnen und Helfer der 7 Hamburger Ortsverbände sicherten wegen des Sturmtiefs "Zeljko" Zelte der Notunterkünfte für Flüchtlinge.
60 THW-HelferInnen räumen die Stapelholm-Kaserne bei Seeth (Nordfriesland) ein. Mehrere hundert Flüchtlinge werden ab Wochenende erwartet.

60 THW-HelferInnen räumen die Stapelholm-Kaserne bei Seeth (NF) für Flüchtlinge ein.

Am 30.Juni schloss die Stapelholm-Kaserne bei Seeth in Nordfriesland nach Abzug der Bundeswehr seine Tore. In dieser Woche wurde die Kasernenanlage wieder reaktiviert als zusätzliche Flüchtlingsunterkunft.
Das THW Eckernförde suchte einen Mühlenteich in Ascheffel, der in der Nähe des Altenheims liegt, mit dem Schlauchboot ab.

THW Eckernförde unterstützt Vermisstensuche in Ascheffel

Seit Sonntag, 5. Juli 2015 wird in einem Altenheim in Ascheffel eine 76-jährige Frau vermisst. Es wurden mehrere Suchaktionen durchgeführt, zu der die Polizei am Donnerstag, 9. Juli folgende Ausführungen abgab:
Überschwemmte Straßen und Schäden durch Windbruch bei Unwetter "Siegfried".

Unwetter "Siegfried" bescherte mit Hitzegewitter zahlreiche Einsätze

Nach der Rekordhitze in Deutschland hat Unwetter Siegfried am Sonntagabend und in der Nacht zum Montag zu erheblichen Schäden in Teilen Schleswig-Holsteins geführt. Unter anderem bescherte das Gewittertief Einsätze für den Ortsverband Eckernförde.
Zugtrupp und Bergungsgruppe und Fachgruppe Ortung des OV Kiel beim Einsatz zur Personensuche in Schwentinental - Bereitstellungsraum

Einsätze der Fachgruppe Ortung zu mehreren Vermisstensuchen

Einsätze der FGr Ortung, Bergung und Zugtrupp des OV Kiel nach Anforderung der Polizei am Donnerstag zur Vermisstensuche im Bereich Schwentinental und am Sonntag suchten in Büsum die Fachgruppen Ortung aus Kiel und Neumünster erneut eine vermisste Person.
Insgesamt 33 Mannschaftszelte rüsteten die Helferinnen und Helfer mit Fußböden aus.

Einrüstung von Zeltfußböden für 33 Notunterkünfte in Hamburg-Wilhelmsburg

Von der Behörde für Inneres der Stadt Hamburg ist an das THW die Unterstützungsanfrage herangetragen worden, für 33 Mannschaftszelte (SG 30) die Zeltfußböden für eine Zentrale-Erstaufnahmeeinrichtung (Notunterkunft) herzustellen. Standort der Notunterkunft ist ein Großparkplatz in der Dratelnstraße in Hamburg-Wilhelmsburg.
Unterstützung der Feuerwehr durch das Lübecker THW bei einem Brand eines Reifenlagers auf der Lübecker Teerhofinsel.

THW unterstützt Lösch- und Räumarbeiten bei Brand auf der Teerhofinsel

Ein Brand auf dem Gelände eines Recyclingunternehmens auf der Teerhofinsel beschäftigt seit den frühen Morgenstunden des Mittwochs die Lübecker Feuerwehr. Auf dem Betriebsgelände brannten mehrere Altreifenstapel.
Feuerwehr und Technisches Hilfswerk (THW) kämpften ehrenamtlich sechseinhalb Stunden um das  Leben des Tieres.   © Nimtz

Feuerwehr und THW retten Hengst "Spooky" aus dem Moor

Dramatische Bilder am Sonntagmittag in der Nähe der Badestelle Rolandseck. Ein Hengst steckte im Moor fest und sackte immer tiefer ein. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk (THW) kämpften ehrenamtlich sechseinhalb Stunden um das Leben des Tieres. Am Ende mit Erfolg.
Abstützung eines Balkons

Balkon auf Abwegen

Durch einen Balkonabbruch wurde die Bergungsgruppe 1 aktiv um Abstützmaßnahmen durchzuführen...
Das THW hebt eines seiner Rettungsboote in den Hafen.

Segelyacht vor Borby sorgt für Unruhe - Über 50 Einsatzkräfte auf Personensuche

Mysteriöse Umstände und Aussagen von Passanten sorgten für einen Großeinsatz am Borbyer Strand, dem Eckernförder Hafen und der Bucht am frühen Morgen des 2. Juni 2015.
Unterstützung der Fachgruppe Räumen des OV Ludwigslust beim Brand einer Lagerhalle.

Unterstützung vom THW Ludwigslust beim Brand einer Lagerhalle.

Lagerhalle für Müll in Ludwigslust abgebrannt. Die Fachgruppe Räumen des THW Ortsverbandes Ludwigslust unterstützte die eingesetzten Feuerwehren beim Auseinanderziehen von Glut- und Brandnestern im Müll
Feuer in Müllverwertungsanlage in Hamburg-Billbrook

Feuer in Müllverwertungsanlage in Hamburg-Billbrook - Fachgruppe Räumen im Einsatz

In der Nacht zu Freitag, dem 29. Mai geriet gegen 1.30 Uhr ein riesiger Müllberg in einer Müllverwertungsanlage in Billbrook in Brand.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service